Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 23. Juli 2014 09:49 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Handymaststreit: Beklagte wollen mehr Bedenkzeit Pilot musste in Acker notlanden Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Spittal Nächster Artikel Handymaststreit: Beklagte wollen mehr Bedenkzeit Pilot musste in Acker notlanden
    Zuletzt aktualisiert: 19.01.2012 um 17:29 UhrKommentare

    Baubescheid für Bad ist unterwegs

    Einigung zwischen Anrainer der Drautal Perle und der Stadt Spittal: Der seit 2008 ausstehende Baubescheid fürs Hallenbad wird nun zugestellt.

    Das neue Hallenbad wird gut besucht, es fehlt aber seit drei Jahren ein rechtsgültiger Baubescheid

    Foto © SteinerDas neue Hallenbad wird gut besucht, es fehlt aber seit drei Jahren ein rechtsgültiger Baubescheid

    Erneut wurde das Thema "Baubescheid Hallenbad" im Stadtrat Spittal am Montag behandelt. Bekanntlich wird das 17-Millionen-Euro-Projekt "Drautal Perle" seit der Eröffnung 2008 ohne rechtsgültigen Baubescheid betrieben. Dieser von der Stadtgemeinde Spittal ausgestellte Bescheid wurde drei Mal aufgehoben. "Schuld" daran sind Einwendungen von Anrainern, allen voran Manfred Sagmeister. Er beklagt unter anderem, dass Widmung, Ausführung und Größe des Restaurants nicht den Gesetzen entsprechen. Zudem will er die Vorverlegung der Sperrstunde von 2 auf 0 Uhr.

    Wie die Kleine Zeitung im Oktober 2011 exklusiv berichtete, hat die Stadt Sagmeister ein Angebot gemacht: 20.000 Euro Entschädigung und Vorverlegung der Sperrstunde gegen die Beendigung seiner Einsprüche. Bürgermeister Gerhard Köfer sagte damals: "Ich bin überzeugt, dass es zur Einigung kommt, sodass es einen rechtskräftigen Baubescheid für die Drautal Perle geben wird." Sagmeister bestätigte, dass man sich geeinigt habe und er "die Vereinbarung unterschrieben, aber von der Stadt noch nicht unterfertigt zurückbekommen habe".

    Die Vereinbarung

    Vizebürgermeister Herbert Haupt (FPK) sagte gestern: "Alle Forderungen des Anrainers wurden in den Baubescheid aufgenommen, der nun ausgestellt wird. Alles andere wurde bereits 2011 erledigt."

    Bürgermeister Gerhard Köfer konkretisiert: "Die Vereinbarung mit Sagmeister wurde im Stadtrat am 17. Oktober 2011 beschlossen, Sagmeister hat sie erst am 19. Dezember unterfertigt - danach ich, Vizebürgermeister Haupt und Stadtrat Robert Stadler. Die Zahlungen für Vertretungskosten, Kosten von Privatgutachten, des Zeitaufwandes, Barauslagen und mehr erfolgte am 22. Dezember."

    Vergangenen Montag erfolgte im Stadtrat die Entscheidung über Sagmeisters Berufung und der Bescheid wird diese Woche zugestellt. Zwei Wochen danach wird die Baubewilligung rechtskräftig. "Vereinbart wurde mit Sagmeister: keine Einwände bei zukünftigen baulichen Maßnahmen im Freigelände, Sperrstunde 24 Uhr, Überschreitung bis 2 Uhr, 10 bis 15 Veranstaltungen jährlich und keinerlei Einwände gegen die neuerliche Entscheidung des Stadtrates im Berufungsverfahren", präzisiert Köfer den Inhalt der Vereinbarung.

    HELMUT STÖFLIN

    Drautalperle

    Beginn. Im Sommer 2006 beantragte die Stadt Spittal den Neubau eines Sport- und Erlebnisbades mit Gastronomie und Geschäftsbereich. Denn das alte Bad stammt aus dem Jahr 1971.

    Baubescheid. Am 13. März 2007 erteilte die Stadtgemeinde den Baubescheid. Nach Anrainerbeschwerden wurde dieser im Juli 2007 sowie gleich zwei Mal im Jahr 2009 aufgehoben.

    Betrieb. Das neue Hallenbad wurde am 21. November 2008 eröffnet. Die Besucherzahlen betrugen 169.000 (im Jahr 2009), 183.100 (2010) und rund 180.000 (2011, Abschluss liegt noch nicht vor).

    Mehr Spittal

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Mittwoch, 23. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Donnerstag, 24. Juli 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Freitag, 25. Juli 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 75%
        Gewitter

      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.



      Babys aus der Region

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Der WAC-Mann ruft
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!