Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 11:00 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Reisighaufen geriet in Brand Tierschützer wollen generelle Jagd in Österreich kippen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Spittal Nächster Artikel Reisighaufen geriet in Brand Tierschützer wollen generelle Jagd in Österreich kippen
    Zuletzt aktualisiert: 09.01.2012 um 22:38 UhrKommentare

    Schnee teilt das Land

    Kärnten wurde vom Winter gerade gestreift. Vorarlberg, Tirol und Salzburg versinken indes im Schneechaos. Hier hat es so viel geschneit wie schon lange nicht mehr.

    Das Schlechtwetter im Westen Österreichs hat auch einigen Neuschnee nach Kärnten gebracht: In der Innerkrems zum Beispiel (auf dem Foto die "Blutige Alm") herrschen super Pistenverhältnisse

    Foto © Tourismus InnerkremsDas Schlechtwetter im Westen Österreichs hat auch einigen Neuschnee nach Kärnten gebracht: In der Innerkrems zum Beispiel (auf dem Foto die "Blutige Alm") herrschen super Pistenverhältnisse

    Im Westen Österreichs wächst die Schneedecke immer höher. Vorarlberg war Montag früh nach einer weiteren Nacht mit intensiven Schneefällen vom Rest Österreichs abgeschnitten. Erst gegen Mittag konnte die Arlberg-Schnellstraße durch zwei Bundesheer-Hubschrauber von Bäumen befreit werden. Auf der Silvrettastraße im Montafon mussten Lawinen abgesprengt werden. Die Orte Lech, Zürs, Stoben und Klösterle waren erst am Nachmittag wieder erreichbar.

    Für die Kärntner eine derzeit völlig unvorstellbare Situation: In der Sonne kletterten die Temperaturen in den letzten Tagen auf vorfrühlingshafte Werte. Nur der Alpenhauptkamm wie zum Beispiel Mallnitz oder die Innerkrems wurden von der Schneefront gestreift.

    Auf der anderen Seite der Tauern hatten die Salzburger mit viel größeren Schneemassen zu kämpfen. Im Pinzgau gab es Straßensperren, die Bahnverbindung zwischen Bischofshofen und Radstadt im Pongau war blockiert. Es gab akute Probleme mit der Stromversorgung. Der gesamte Lungau wurde von der Kärntner Kelag aus versorgt.

    In Tirol waren am Montag noch 10.000 Haushalte ohne Strom. Auch hier gab es zahlreiche Straßensperren und Unterbrechungen der Bahnverbindungen. Glaubt man den Meteorologen, dürfte es jetzt aber mit den Schneefällen vorbei sein.


    Mehr Spittal

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Freitag, 31. Oktober 2014
        • Min: 0°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Samstag, 01. November 2014
        • Min: 2°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Sonntag, 02. November 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig

      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.



      Babys aus der Region

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Flieger mit großer Chance
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Events der Umgebung

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!