Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 23. April 2014 18:41 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Hermann Waldy denkt nicht ans Karriereende Sie spinnen ein Netz aus Wärme Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Sankt Veit Nächster Artikel Hermann Waldy denkt nicht ans Karriereende Sie spinnen ein Netz aus Wärme
    Zuletzt aktualisiert: 03.10.2012 um 20:11 UhrKommentare

    Elektro-Auto aus Bio-Kunststoffen

    Land Kärnten sichert dem Wood-Kompetenzzentrum Finanzierung.

    Edith Zikulnig-Rusch und Herfried Lammer mit dem Bio-Auto

    Foto © PhinoEdith Zikulnig-Rusch und Herfried Lammer mit dem Bio-Auto

    ST. VEIT. Das Wood Carinthian Competence Center (W3C) in St. Veit arbeitet an ökologisch verträglichen Alternativen für faserverstärkte Kunststoffe aus ausschließlich nachwachsenden Rohstoffen und ist damit eine der größten außeruniversitären Forschungseinrichtungen Kärntens. "Bis 2014 stellt das Land jährlich 225.000 Euro zur Basisfinanzierung der nachhaltigen Forschungstätigkeit bereit". Das sicherte Finanzlandesrat Harald Dobernig am Mittwochvormittag in Glandorf zu.

    Herfried Lammer (Bereichsleiter W3C) hob die gute Vernetzung mit Kärntner Unternehmen hervor, so sind FunderMax, Tilly Holzindustrie oder Mondi-Frantschach Forschungspartner und Auftraggeber. "Schwerpunkt der Forschungstätigkeit ist die Entwicklung von Verbund-Werkstoff-Kombinationen aus nachwachsenden Rohstoffen. Solche Biokunststoffe aus Holz und Hanf sollen Leichtbaukarosserien im Automobilbau ermöglichen" sagte Lammer.

    Gemeinsam mit dem slowenischen Autobauer "Oprema Ravne" wurde in St. Veit ein Kleinwagen vorgestellt, dessen Karosserieteile teils aus "Biokunststoffen" gefertigt sind. "Ziel war es, ein Elektroauto zu bauen, dass ohne Batterie und Insassen weniger als 400 Kilo wiegt und 150 Kilometer Reichweite erreicht", umriss Lammer das Projekt. Der Einsatz von Naturwerkstoffen soll mittelfristig helfen, am Automobilsektor Kleinserien lukrativ und ökologisch verantwortungsbewusst auf den Markt bringen zu können.

    PHILIPP NOVAK

    Mehr Sankt Veit

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Mittwoch, 23. April 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Donnerstag, 24. April 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 35%
        Bewölkt
      • Freitag, 25. April 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt

      Babys aus der Region

      Gezwitscher live aus der Redaktion

      Just, Fotolia, KLZ (Montagen)

      Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      Spendenkonto: 100 337 401

      BLZ: 17.000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Perfekt fährt er mit Müll ab
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang