Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 20. September 2014 14:02 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Motorflugzeug landet in Hirter Maisfeld FPÖ schloss Kärntner Bürgermeister aus Partei aus Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Sankt Veit Nächster Artikel Motorflugzeug landet in Hirter Maisfeld FPÖ schloss Kärntner Bürgermeister aus Partei aus
    Zuletzt aktualisiert: 26.03.2012 um 20:20 UhrKommentare

    Gute Chancen für Windpark

    Der Gemeinderat von Metnitz fasste einen Grundsatzbeschluss für den Windpark auf der Kuchalm. Die Verhandlungen gehen weiter.

    Foto © APA/Burgi

    Strom aus Windkraft erzeugen - das will das Villacher Unternehmen Carinthia Winds in Metnitz umsetzen. Bis zu 28 Windräder sollen dafür auf der Kuchalm installiert werden. Der Metnitzer Gemeinderat fasste nun den Grundsatzbeschluss, um diese zu genehmigen.

    "In der Maximalvariante könnten wir jährlich den Strom produzieren, den durchschnittlich 40.000 Kärntner Haushalte pro Jahr verbrauchen", sagte Projektplaner Werner Feuerabend von Carinthia Winds, der das Projekt bei der letzten Metnitzer Gemeinderatssitzung vorstellte. Wie viele Windräder genehmigt werden, hänge von der Windintensität und der Umweltverträglichkeitsprüfung ab. Demnächst wird auf der Kuchalm ein Windmessmast installiert, der ein Jahr lang die Windintensität messen wird.

    Für Feuerabend liegt die Chance für den Windpark bei 80 Prozent. Der Bürgermeister von Metznitz, Anton Engl-Wurzer (ÖVP), sprach sich positiv für das Projekt aus: "Die Gemeinde wäre prozentuell am Stromverkauf beteiligt. Allein diese Einnahmen würden mehrere hunderttausend Euro jährlich betragen." Vizebürgermeister Herbert Gurmann (SPÖ) sieht das Projekt als "große Chance, Wertschöpfung in unserer Region zu generieren". Zustimmung gab es auch von Renate Hartenberger (FPK) und Jürgen Engl (FPÖ).

    Verhandlungen laufen

    Bei der Maximalvariante (28 Windräder) würden 112 Millionen Euro in die Region fließen. Mit Kelag, dem ÖBB-Bahnnetz, den Stadtwerken Murau und der Steweag stehen vier potenzielle Windstrom-Abnehmer zur Verfügung, Verhandlungen laufen. Zudem würden zehn Arbeitsplätze entstehen. In neun Jahren sollen sich die Windräder, die bis zu 25 Jahre halten, amortisieren.

    PHILIPP NOVAK

    Mehr Sankt Veit

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Samstag, 20. September 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Sonntag, 21. September 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Montag, 22. September 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter

      Tweets aus der Region

      Babys aus der Region



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Mathias Morgenstern: Schneidiger Weltmeister
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!