Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 20. April 2014 12:56 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    27-Jähriger stürzte von Tenne Talentproben von den Gastgebern Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Sankt Veit Nächster Artikel 27-Jähriger stürzte von Tenne Talentproben von den Gastgebern
    Zuletzt aktualisiert: 10.12.2010 um 22:00 UhrKommentare

    Jugendzentrum: Standort wird wieder diskutiert

    Der Karl-Wagner-Platz als Standort für ein Jugendzentrum St. Veit ist fraglich: Am Mittwoch gibt es eine Kleine Zeitung-Arena zum Thema.

    In puncto Jugend gleicht die Herzogstadt einem Verschiebebahnhof: Entweder werden die Projekte verschoben oder verschoben, zeitlich wie räumlich. Jetzt geht es dem Karl-Wagner-Platz als Standort für das geplante Jugendzentrum an den Kragen.

    "Der Platz ist zwar nach wie vor einer unserer Favoriten, aber parallel suchen wir gemeinsam mit Bürgermeister Gerhard Mock nach Alternativen", sagt Martin Kulmer, SPÖ-Obmann des Jugendausschusses. "Es gibt dort nach wie vor Mieter, die nicht glücklich sind mit einem Jugendzentrum", sagt Kulmer. Daher sucht man jetzt nach Alternativen. Welche, wird nicht verraten.

    ÖVP-Stadtrat Rudolf Egger hatte mit dem Karl-Wagner-Platz ohnehin nie eine große Freude: "Ich arbeite gerade am "Dirt Park" für Biker am Turnverein-Gelände. Daneben ist der obere Stock des Turnverein-Gebäudes frei, das ist ein idealer Standort." Egger glaubt, dass das Turnverein-Areal auch einem Skaterpark Platz bieten könnte: "Außerdem kann man dort Landhockey und Fußball spielen. Das wäre ideal."

    "Drehscheibe Bahnhof"

    FPK-Stadtrat Herwig Kampl ist für den Karl-Wagner-Platz: "Das ist eine Drehscheibe für junge Leute. Die kommen dort mit Zug und Bus an. Ich weiß nicht, warum man einen anderen Standort suchen soll." Er fordert Mock auf, endlich klare Worte zu finden: "Soll er sich doch hinstellen und sagen: Ich will kein Jugendzentrum. Das ist auch eine Variante." Grün-Gemeinderat Klaus Knafl ist die "Jugendzentrum-Odyssee" ein Dorn im Auge: "Die Stadtführung soll nicht herumdrücken. Man soll die Jugend ein Projekt ausarbeiten lassen und die Politik muss dann zu einem Vorschlag Ja sagen."

    "Kleine Zeitung"-Arena. Mittwoch, 15. Dezember, Rathaushof St. Veit, 19 Uhr. Thema: "St. Veit: Jugend ohne Zentrum?"

    ANDREAS KANATSCHNIG

    Mehr Sankt Veit

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Sonntag, 20. April 2014
        • Min: 8°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 80%
        Regen
      • Montag, 21. April 2014
        • Min: 7°C
        • Max: 15°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Dienstag, 22. April 2014
        • Min: 6°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 70%
        Regenschauer

      Babys aus der Region

      Gezwitscher live aus der Redaktion

      Just, Fotolia, KLZ (Montagen)

      Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      Spendenkonto: 100 337 401

      BLZ: 17.000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Antonia Rados: Sie riskiert alles, um zu informieren
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang