Kötschach-Mauthen

"Eddy Zett bleibt dem Gailtal als Ermittler erhalten"

Lutz Kreutzer schrieb für den Bergverlag Rother einen spannenden Krimi, der im Oberen Gailtal spielt. Der promovierte Geologe lässt den Alpinpolizisten Eddy Zett in den Karnischen Alpen grenzüberschreitend ermitteln.

Interview mit Gänsehaut-Feeling: Redakteurin Andrea Steiner traf Krimiautor Lutz Kreutzer zum Sommergespräch in Kötschach-Mauthen © Rie-Press
 

Er kennt die Karnischen Alpen wie seine Westentasche. Obwohl Lutz Kreutzer aus dem eher flachen Rheinland stammt, hat er im gebirgigen Gailtal eine zweite Heimat gefunden. Und das hat mit seinem Beruf zu tun: Der promovierte Geologe kam als Student 1983 das erste Mal nach Kötschach-Mauthen, da hieß es für ihn: gekommen um zu bleiben. Seit damals hat er viele Wochen in den Karnischen Alpen verbracht, die auch das Thema seiner Doktorarbeit wurden. Dieses Detailwissen kam Lutz Kreutzer (55) jetzt sehr zugute: Er siedelte seinen Kriminalroman „Der Grenzgänger - Eddy Zett und der Mörder vom Sternberg“ in den Bergen rund um Kötschach-Mauthen an.

INTERAKTIVE KARTE

"Der Grenzgänger" findet an realen Schauplätzen in Kärnten zund den Dolomiten statt. Zur interaktiven Karte geht es über die Autoren-Website


Was bewegt einen Geologen einen Thriller zu schreiben?
LUTZ KREUTZER: Der Grenzgänger“ ist nicht mein erster Kriminalroman. Es gibt bereits „Schröders Verdacht“, „Gott würfelt doch“ und 2014 machte mein Alpenkrimi „Bayerisch Kongo“ von sich reden. Diese Vorgeschichte führte dazu, dass der Bergverlag Rother aus München an mich herantrat, einen Kriminalroman mit einer serientauglichen Figur zu entwickeln. Der Grenzgänger ist sozusagen ein Auftragswerk für die Sparte Bergkrimi im Rother-Verlag.


Der Inhalt besticht durch fundierte Ortskenntnisse und Authentizität. Gibt es für den Klagenfurter Reporter Bruno Bernsteiner vom „Kleinen Blatt“ und den legendären Alpinpolizisten Eddy Zett eine reale Vorlage?
KREUTZER: Für die unsympathische Figur des Reporters dienten keine Kärntner Journalisten als Vorlage. Die Charakterzüge schaute ich mir mehr von deutschen Kollegen ab. Ansonsten sind alle Figuren frei erfunden. Allerdings entsprechen (fast) alle Orts- und Kletterroutennamen der Realität. Nur die Sternberg-Alm hab ich erfunden.

Lutz Kreutzer lässt den „Grenzgänger“ in Oberkärnten und Osttirol morden Foto © Rie-Press


Wird es einen weiteren Fall für Eddy Zett geben?
KREUTZER: Ich glaube schon. Meine Freizeit muss es aber auch zulassen.


Wie kommt ein Geologe zum Schreiben?
KREUTZER: Ich habe als Kind schon gerne Aufsätze geschrieben. In meiner Studentenzeit habe ich meinen Eltern und Freunden Briefe aus Schweden geschickt. Die Inhalte waren spannend, aber frei erfunden, aber alle waren begeistert. Daraus leitete ich ab: Eine Geschichte muss nicht wahr sein, eine Geschichte muss gut sein.


Ein guter Stoff reicht aber meist nicht aus, um mit einem Buch auch erfolgreich zu sein. Welche Tipps geben Sie Ihren Kollegen mit auf den steinigen Weg?
KREUTZER: Nachdem es mein erster Thriller „Schröders Verdacht“ unter 1,5 Millionen anderen Titeln bei Amazon auf Platz 1 im Kindle-Shop geschafft hat, war es das beliebteste eBook überhaupt. Der Kriminalroman „Gott würfelt doch“ kam auf Platz 1 der Belletristikliste. Das war Anlass, dass ich das Buch „Platz 1 bei Amazon - eine Erfolgsgeschichte“ geschrieben habe. Der Autorenratgeber basiert auf fünf Säulen und umfasst den Weg von der Geschichte bis zum Cross-Media-Marketing.


Zu Ihren bevorzugten Freizeitbeschäftigungen neben dem Schreiben zählen Kochen und guter Wein. Auch dieses Hobby haben Sie zwischen Buchseiten gepresst?
KREUTZER: Als Johann Lafer, der ja aus Österreich stammt, in Deutschland sein erstes Kochbuch veröffentlichte, habe ich daran mitgearbeitet. Ich habe die einzelnen Bundesländer beschrieben und Fotos gemacht.

Der Grenzgänger, Rother Bergkrimi von Lutz Kreutzer: Jagd auf einen Serienmörder in Kärnten und den Dolomiten Foto © Rie-Press

Sie haben acht Jahre in Wien gelebt. Was ist Ihnen in Erinnerung geblieben?
KREUTZER: Die Heurigen faszinieren mich. So etwas gibt es sonst nirgends auf der Welt. Und natürlich habe ich hier meine Leidenschaft für den österreichischen Wein entdeckt. Die Weißweine aus der Wachau und der Südsteiermark zählen für mich zur absoluten Spitze. Im Moment entdecke ich gerade die Weinregion am Wagram.

An Osttirol schätze ich . . .
KREUTZER: . . . ganz besonders die Lienzer Dolomiten. Sie sind ein ideales Klettergebiet, ich habe hier schon viele sehr schöne und anspruchsvolle Touren gemacht.

 

ZUM INHALT

Käserin wird ermordet. Seit Eddy vor zwanzig Jahren an der italienischen Grenze einen Wilderer zur Strecke gebracht hat, ist der Alpinpolizist aus dem Gailtal eine Legende. Als sich einige Fälle von grässlichen Tierverstümmelungen häufen und die Käserin der Sternberg-Alm kurz darauf auf ähnliche Weise umkommt, befällt Eddy eine dunkle Ahnung.

Grenzüberschreitend. Eddy und sein Kletterfreund Fredo von der italienischen Alpinpolizei ermitteln in diesem Fall, der sich von Kärnten bis in die Dolomiten ausweitet – und Eddys Leben in den Grundfesten erschüttern wird.

ANDREA STEINER

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.