Matrei, WienPolizistin feiert Erfolg mit reflektierender Haube

Sehen und gesehen werden: ÖAMTC lässt nach Manuela Wilhelmers Vorlage Mützen produzieren.

Manuela Wilhelmer, Polizistin am Posten Matrei, präsentierte ihre Hauben in Wien
Manuela Wilhelmer, Polizistin am Posten Matrei, präsentierte ihre Hauben in Wien © KK/ÖAMTC
 

In Wien hatte die Matreier Polizistin Manuela Wilhelmer am Mittwoch ihren großen Auftritt: Beim Kick-off für die Verkehrssicherheits-Kampagne des ÖAMTC unter dem Titel „Sehen und gesehen werden“ wurde präsentiert, was aus ihrer Hand stammt. Wilhelmer: „Ich häkelte vor drei Jahren für die Kinder einer Freundin Hauben mit reflektierendem Garn. Die Sichtbarkeit der Kinder in der dunklen Jahreszeit im Straßenverkehr war mir ein Anliegen“.

Zur gleichen Zeit schrieb der ÖAMTC einen Wettbewerb aus. Wilhelmer reichte eine ihrer Mützen ein und gewann.

Jetzt feiert die besondere Handarbeit einen Erfolg. Der ÖAMTC stellte die reflektierenden Hauben und ihre „Erfinderin“ in Wien beim Kampagnenstart vor. Das heißt aber nicht, dass die Polizistin in ihrer Freizeit jetzt auf Teufel komm raus häkelt. „Ich mache die Hauben nur für den sogenannten Hausgebrauch“, sagt Wilhelmer. Aber nach ihrer Vorlage lässt der ÖAMTC die Mützen in größeren Mengen herstellen und sie sind in jedem ÖAMTC-Stützpunkt erhältlich.

Kommentare (1)

Kommentieren
styrianprawda
0
1
Lesenswert?

Mach dich sichtbar

Vor einigen Jahren machte ich den Vorschlag, dass Kindergartenkinder bei Ausgängen Warnwesten anziehen sollen.
Sie wären damit für alle anderen Verkehrsteilnehmer besser sichtbar und auch die Betreuerinnen könnten besser auf sie achten.

Antwort der "Fachfrauen" im Magistrat Graz:
Brauchen wir nicht. Ist kontraproduktiv, da die Kinder zu Vorsicht erzogen werden sollen.

Alle normal denkenden Menschen, die das hörten, schlugen die Hände über dem Kopf zusammen, auch der Leiter des KfV Steiermark war entsetzt.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.