Hermagor

Gailtal: Erste Informationen für den Weg zur Modellregion

Ab nächster Woche wird das Obere Gailtal über das neue Verkehrskonzept informiert. In drei Kommunen - Dellach, Kirchbach, Kötschach-Mauthen - gibt es Informationsabende mit Landesrat Holub und Fachbeamte.

Mit Jahresende heißt es "Stop" für die Gailtalbahn. Was danach kommen soll, wird ab nächster Woche im Tal öffentlich diskutiert © C.Lux
 

Einen Busverkehr halten die Gailtaler Bürgermeister Walter Hartlieb (SPÖ), Johannes Lenzhofer (ÖVP) und Hermann Jantschgi (FPÖ) für keinen adäquaten Ersatz der Gailtalbahn ab Hermagor. „Er wird sich negativ für die Bevölkerung im Oberen Gail- und Lesachtal auswirken“, sagen sie und befürchten Komfortminderung, längere Reisezeiten und dass die Busse nur Ortszentren anfahren. „Wir haben die Leaderregion Hermagor gebeten, eine Diskussionsplattform für das Verkehrskonzept einzurichten. Dort können sich auch Gemeinden, Vereine und Schulen einbringen“, sagt Hartlieb.

Diese Plattform soll zusätzlich zu Informations- und Diskussionsveranstaltungen vom zuständigen Landesrat Rolf Holub (Grüne) Inputs für das Verkehrskonzept liefern. Marion Mitsche, Grüne-Landessprecherin und Bezirkssprecher Markus Saueregger, hoffen auf rege Diskussionen bei den Informationsabenden des Landes ab nächster Woche. „Die Nutzung von Öffis soll für die Einwohner im oberen Gailtal zur Selbstverständlichkeit werden“, sagt Saueregger.

Neues Konzept

Bei den Info-Abenden wird auch das Rohkonzept für den öffentlichen Verkehr im Tal vorgestellt. „Das Konzept orientiert sich an den Bedürfnissen der Bewohner und beinhaltet kreative Lösungen, die den öffentlichen Verkehr über Jahrzehnte sichern werden“, sagt Christoph Posch, Sprecher für den Verkehrsverbund. So soll es einen Mix von großen und kleinen Bussen geben, die zum Teil auch auf Abruf fahren. Sie sollen sich auch nach dem aktuellen Bedarf an den Haltestellen orientieren. „In Kötschach-Mauthen soll ein großer Busbahnhof installiert werden, von dem aus es Anbindungen ins Lesachtal und nach Oberdrauburg gibt.“ Begleitet wird die Verkehrsplanung vom Institut „Basler+Partner“.

CLAUDIA LUX

 

Informationsabende

Veranstaltungen. Landesrat Rolf Holub informiert zum neuen öffentlichen Verkehrskonzept. Jeder Gemeindebürger kann und soll am Konzept mitgestalten.
Dellach/Gail. Montag, 15. Februar, 18 Uhr, Kultursaal Dellach.
Kirchbach. Montag, 22. Februar, 20 Uhr, Gemeindeamt Kirchbach.
Kötschach-Mauthen. Dienstag, 23. Februar, 18 Uhr, Rathaus.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

WernerRobin
0
3
Lesenswert?

Das Buskonzept.....

.. wird maximal ein Jahr halten, dann wird es zurückgefahren, so wie es zahlreiche Beispiele in Niederösterreich gezeigt haben, nachdem dort vor etlichen Jahren ein Kahlschlag der Regionalbahnen erfolgt war. Der Bevölkerung im Gailtal wird daher mit diesem Konzept etwas vorgegaukelt, welches aufgrund der katastrophalen Finanzlage des Bundeslandes Kärnten gar nie eingehalten werden kann. Woher kommen die 26,8 Mio Euro für die Modernisierung der Bahn zwischen Arnoldstein und Hermagor? Mit diesen Mitteln wäre man in der Lage die Gesamtstrecke der Gailtalbahn so zu modernisieren, dass sie wieder attraktiver wird und besser in Anspruch genommen wird. Die Versprechungen, die bei diesen Infoabenden abgegeben werden haben denselben Stellenwert wie die Aussagen mancher Politiker beim 100 Jahre Jubiläum der Bahnstrecke im Abschnitt Hermagor - Kötschach-Mauthen. Nämlich Null! Während man in Deutschland eingestellte Bahnstrecken wieder reaktiviert ist in Österreich das Gegenteil der Fall!

Antworten
vorratsdatenspeicherung1
0
5
Lesenswert?

„Er wird sich negativ für die Bevölkerung im Oberen Gail- und Lesachtal auswirken“

ja Herr Ha.... sind sie doch mal ehrlich zu ihre Bevölkerung und zu sich selbst ! Sie haben sich seit ihren Amtsantritt und das sind doch schon ein paar Jahre mit keinem Wort oder Taten haben sie sich um die Erhaltung der Infrastruktur (BAHN BUS) gekümmert außer ein paar Worthülsen und nun stehen sie da aber als Parteisoldat wissen sie eh schon was der Landeshauptmann sagt das wird ausgeführt

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.