Lienz, Spittal

Bahnfahren: Ein Problem ist gelöst, eines bleibt

Umsteigen als Hürde am Bahnhof Spittal von oder nach Lienz ist seit einem Monat hinfällig. Der Direktzug nach Innsbruck wird weiterhin gefordert – auch in Oberkärnten.

Erleichterung für Bahnfahrer: Das Umsteigen in Spittal von oder nach Lienz ist Geschichte. Nächstes Ziel ist die Wiedereinführung des Direktzugs Lienz-Innsbruck © Stöflin
 

Sie haben nicht aufgegeben und gekämpft – die Bürgermeister des Oberen Drautales und die Lienzer Bürgermeisterin Elisabeth Blanik. Nach ihrer Resolution im Dezember 2014 betreffend der S-Bahnverbindung auf der Südbahn zwischen Friesach und Lienz hat sich mit dem jüngsten Fahrplanwechsel etwas getan. Die Durchbindung der S-Bahn in Spittal, die Ende 2014 eingestellt wurde, findet wieder statt.

„Seit einem Monat bedeutet das für die Osttiroler, die teilweise von Sillian bis nach Villach oder weiter auspendeln, eine enorme Erleichterung. Umsteigen stellt immer eine Hürde dar und ist nicht sehr benutzerfreundlich. Die Durchbindung der Züge in Spittal ist für unseren Bezirk sehr wichtig“, sagt Blanik. Groß ist die Freude auch im Oberen Drautal. „Man hat uns endliche ein offenes Ohr geschenkt“, sagt Dellachs Bürgermeister Johannes Pirker erleichtert.

Neues Fahrzeug

Für den Pressesprecher der ÖBB, Christoph Posch, war die Resolution aber nicht ursächlich: „Es fehlte ein Fahrzeug für die Durchbindung in Spittal. Nun haben wir ein Weiteres und daher ist kein Umsteigen mehr notwendig.“

Den Direktzug nach Innsbruck braucht es und auch meinen Drautaler Bürgermeisterkollegen ist das ein großes Anliegen. 

Johannes Pirker
Jetzt kommen die Osttiroler zwar direkt und ohne große Probleme in die Kärntner Landeshauptstadt, aber die Reise nach Innsbruck gestaltet sich nach wie vor schwieriger. Deshalb haben Blanik und die Drautaler Bürgermeister ein gemeinsames Ziel: Die Wiedereinführung des Direktzuges nach Innsbruck.

Einstimmiger Beschluss

„Viele Oberkärntner arbeiten in Lienz und müssen auch die Berufsschule in Innsbruck besuchen. Den Direktzug braucht es und auch meinen Drautaler Bürgermeisterkollegen ist das ein Anliegen“, sagt Pirker. Bei fast jeder Landtagssitzung in Innsbruck steht der Direktzug am Programm. „Regelmäßig gibt es Anfragen. Wir brauchen den Direktzug. Es gibt einen einstimmigen Beschluss des Dreierlandtages vom Oktober 2014 und dieser muss umgesetzt werden “, sagt Blanik.

KARINA HARTWEGER

Jetzt gibt es den Duftspender im Zug-WC

Die Österreichischen Bundesbahnen haben für ihre Talent-Züge in Tirol aber auch in Kärnten eine Komfortoffensive gestartet. Etliche Züge wurden in ihrem Innenleben bereits umgerüstet. Aufgepeppt sind die Waggons, die zwischen Lienz ohne Umstieg in Spittal als S-Bahn-Züge in den Kärntner Zentralraum fahren. Welche Annehmlichkeiten bieten sich den Talent-Zug-Kunden? Die WC-Anlagen wurden mit verschiedensten Fotomotiven und Duftspendern ausgestattet. Damit werden die Kunden beim Besuch des Bord-WCs künftig auf Berglandschaften, Zitronenbäume, Ozeane und sogar Weltraumperspektiven treffen. Die Duftaromen sind jeweils auf das Bild abgestimmt. Dazu sind in den Zügen Sitzplätze in sogenannte Komfortzonen umgestaltet. Weiche und breitere Sitze, Kopf- und Armlehnen, Klapptische sowie eine Fußstütze und mehr Beinfreiheit sorgen für ein noch angenehmeres Reisen – vor allem Pendler, die weitere Strecken in den Zügen zurücklegen müssen. Von der Offensive nicht betroffen sind die Flirt-Züge zwischen Lienz-Franzensfeste.

MICHAELA RUGGENTHALER

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.