Gitschtal

2700 Euro teurer Goldstein im Gössering Graben gestohlen

Einen goldenen Stein haben Diebe aus dem Gössering-Graben-Weg gestohlen. Zurück bleibt ein blutrotes Schlagloch. Künstler Johannes Angerbauer: "Steinreich werden die Diebe damit sicher nicht!"

Künstler Johannes Angerbauer: "Als ich nur noch dieses Loch vorfand, traf mich der Schlag! Ein echtes Schlagloch." © KK/PRIVAT
 

Der Krimi um den „Gösseringer Buckelwal“ im Gitschtal geht weiter. Seit 2012 „schwamm“ der blattvergoldete Stein am beliebten Spazierweg. Doch jetzt ist er verschwunden.

Goldener Stein

Unbekannte haben den goldenen Wegstein entwendet. Künstler Johannes Angerbauer hat den Verlust des 2700 Euro teuren Kunstwerkes angezeigt: „Aber ich werte die Situation nicht, sondern schau, wohin sich das entwickelt.“ Schon im Vorjahr gab es eine Aufregung rund um den Stein. „Ich hatte ihn bereits zwei Mal mit 23-karätigem Blattgold eingehüllt“, so Angerbauer.

Blutender Buckelwal

Ein „Heinzelmännchen“ besprühte darauf hin, den Stein mit Goldfarbe. Damit wurde das Kunstwerk beschädigt und Angerbauer ließ den Buckelwal mit roter Farbe „bluten“. Nach zwei weiteren Blattvergoldungen wollte der Künstler im Oktober wieder eine Schicht Blattgold auftragen. „Doch ich fand nur ein Schlagloch. Im wahrsten Sinne traf mich das Loch wie ein Schlag“, so Angerbauer.

 

„Die Tatzeit kann ich auf eine Stunde begrenzen. Geocacher haben ihn am 13. September um 11 Uhr noch gesehen. Als sie den Weg um 12 zurückgegangen gegangen sind, war er weg“, sagt Angerbauer. Wieder blutet es am Weg, nun leuchtet das Loch tiefrot. „Aber das Gold wird zurückkehren“, sagt Angerbauer kryptisch. Und nennt das nun „die Wunde(r) von Gössering“.

Dieses Objekt ist damit wohl das ungewöhnlichste seiner Goldsitzstein-Reihe die Johannes Angerbauer im Gail-, Gitsch- und Drautal installiert hat. Noch heuer soll ein sechster Goldsitzstein am Weissensee folgen. „Der wird nicht so leicht zu entwenden sein. Er wiegt zwei Tonnen“, sagt der Künstler.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

liberda
0
2
Lesenswert?

Künstler kommt von Kunst

- keine Kunst, kein Künstler! Also was ist Hr Angerbauer? Ein Künstler?

Antworten
razor
0
5
Lesenswert?

Über die Sinnhaftigkeit eines solchen Projekts kann man trefflich streiten

Mich würde allerdings interessieren, wie man auf 2700 Euro Schaden kommt.
Der Stein an sich ist genau NICHTS wert, denn davon gibt es reichlich andere.
Das Blattgold, nunja, viel Fläche, wenig Material, der Wert dürfte sich in engen Grenzen halten.
Bleibt also die Arbeit des Vergoldens und der Suche nach genau diesen einen Stein. Und diese Arbeit soll demnach 2690 Euro Wert sein? Der "Künstler" hat demnach entweder ewig gebraucht, um den Stein zu vergolden oder einen unverschämt hohen Stundensatz!

Antworten
mungnfresser
0
6
Lesenswert?

soll das lustig sein? oder gar kunst?

Antworten
liberda
0
7
Lesenswert?

Der Fasching

beginnt ja erst am 11.11.,um 11.11 Uhr... -
Herr Angerbauer. Trotzdem danke für die erste Faschingsgeschichte. Der Stein wird wohl im nächsten Bachbett liegen und froh sein, dass er nicht mehr malträtiert wird.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.