Interview

Motorrad-Trainer Hannes Bagar: "Sicherheit steht an erster Stelle"

Hannes Bagar macht Straßen sicherer: Er bietet Motorrad-Trainings auf der Katschberg Straße an, wo 95 Prozent der Fahrer eine falsche Kurvenlinie wählen. Er selbst ist begeisterter Langstreckenfahrer.

Straßentrainer Hannes Bagar © Nicole Kari
 

No risk, no fun? - Eine These, der Hannes Bagar aus Obermillstatt nichts abgewinnen kann. Dass Fahrspaß auf zwei Rädern und Sicherheit einander nicht ausschließen, zeigt er in seinen Straßentrainings.

Sie bieten Straßentrainings für Motorradfahrer auf der Katschberg Straße (B 99) an. Warum diese Strecke?
HANNES BAGAR: Ich arbeitete an einer Studie mit. Dabei wurden die gefährlichen Schlüsselstellen der B 99 videoüberwacht. Die Auswertung zeigte, dass hier 95 Prozent aller Motorradfahrer eine falsche Kurvenlinie fahren. 16 Prozent der von uns ausgewerteten Fahrer hätten im Falle eines entgegenkommenden Busses sogar einen fatalen Unfall gebaut.

Ereignen sich hier überdurchschnittlich viele Unfälle?
BAGAR: Ich war zwölf Jahre bei der Feuerwehr Spittal und wurde zu drei tödlichen Motorradunfällen auf der B 99 gerufen.

Was können die Teilnehmer bei ihrem Straßentraining lernen?
BAGAR: Das „Kurvenschneiden“ ist die zweithäufigste Unfallursache. Bei mir lernen die Teilnehmer eine sichere Kurvenführung. Sie bekommen einen Film mit, der ihre Fahrt vor und nach dem Training zeigt.

Sie dürfen solche Trainings auf öffentlichen Straßen anbieten?
BAGAR: Es hat sechs Jahre gebraucht, um eine Genehmigung zu bekommen. Ich bin der Einzige in ganz Österreich, der solche Trainings auf öffentlichen Straßen abhalten darf.

Sie sind ein passionierter Langstreckenfahrer. Was kann man sich darunter vorstellen?
BAGAR: Es ist ein extremer Motorsport, bei dem in einer festgesetzten Zeit möglichst viele Kilometer gefahren werden müssen. Für mich sind diese Fahrten eine Frage von Selbstdisziplin und mentaler Stärke. Ich bin Mitglied bei „Iron Butt“, einer weltweiten Organisation für Langstreckenfahrer, der nur 19 Österreicher angehören. Über die Langstreckenfahrten der Mitglieder werden Rankings geführt. In der Disziplin „1800 Meilen in 24 Stunden“, das entspricht 2897 Kilometern, bin ich Rekordhalter. Ich fuhr in dieser Zeit 3138 Kilometer, machte insgesamt drei Stunden Pause und war im Schnitt mit 130 km/h unterwegs.

Welche Maschine fahren Sie?
BAGAR: Eine Honda Varadero 1000 mit 510.000 Kilometern am Tacho. Getriebe und Motor sind noch Originalteile. Es gibt keine Honda dieses Modells mit einem so hohen Kilometerstand ohne getauschten Motor. Das macht mich schon sehr stolz.

STRASSENTRAINING

Ausbildung. Hannes Bagar aus Obermillstatt ist seit 2003 freier Mitarbeiter beim ÖAMTC und hält Fahrsicherheitstrainings in St. Veit ab. Vor zwei Jahren hat er sich mit der Firma „1000.PS.at Straßentraining“ selbstständig gemacht. Bisher haben 300 Motorradfahrer an seinem Straßentraining entlang der Katschtaler Bundesstraße teilgenommen. Das Training wird ganzjährig angeboten.

Kontakt. www.varahannes.at,
Telefon 0664-400 54 20.

NICOLE KARI

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.