GmündArbeitsunfall auf Bauernhof: Mann mit Kopf eingeklemmt

Schrecklicher Arbeitsunfall auf einem Bauernhof am Dienstagvormittag. Ein Landwirt wurde zwischen dem Schwenkarm eines Heukrans und dem Türrahmen des Tennentores eingeklemmt. Er musste reanimiert werden.

Der Landwirt wurde ins Klinikum Klagenfurt geflogen © ARA-Flugrettung Haefner
 

Einsatz für Männer der Feuerwehr Gmünd und das Team des Notarzthubschraubers RK1 auf einem Bauernhof. Am Dienstag  gegen 9.30 Uhr wollte ein 67-jähriger Landwirt mit einem Heukran, welcher im ersten Stock der Tenne des Wirtschaftsgebäudes montiert ist, Pakete eines neuen Holzbodens vom Vorplatz der Tenne in den ersten Stock heben, um diese in weiterer Folge von dort leichter in einen angrenzenden Zubau im ersten Stock zu transportieren. Der Landwirt befand sich alleine im ersten Stock und betätigte dort im Kran sitzend den Schwenkarm.

Aus bisher unbekannter Ursache, vermutlich jedoch um nach unten zum Transportgut zu schauen, beugte er sich mit dem Oberkörper nach links – wo sich kein Sicherungsgitter befindet - aus der Führerkabine heraus. In weiterer Folge blieb er dann offensichtlich mit seiner Jacke beim Kranschwenkhebel hängen und stieß mit seiner linken Hüfte gegen den Steuerungshebel. Dadurch setzte sich der Schwenkarm des Krans in Bewegung. Der Landwirt wurde mit dem Kopf- und Halsbereich vom Schwenkarm zum dortigen Türrahmen gedrückt und eingeklemmt.

Seine in der Nähe befindliche Schwester lief daraufhin sofort in den ersten Stock und schaltete die Stromzufuhr ab, seine Tochter verständigte in der Zwischenzeit die Rettung sowie ihren Bruder. Dieser konnte seinen Vater in weiterer Folge aus seiner Lage befreien und vom Kran bergen. Der schwer verletzte Landwirt wurde nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungshubschrauber „RK 1“ in das Klinikum Klagenfurt geflogen.

 

 

 

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.