Oberes Drautal, OsttirolAusbau B 100: Protest über Landesgrenze hinweg

Bürgermeister und Schützen aus Osttirol werden zu Sperre der B100 Drautalbundesstraße am 13. September in Berg erwartet. Bürgermeister und Bevölkerung aus Oberkärnten und Osttirol kämpfen für ortsnahe Umfahrungen.

Greifenburg: Schwerverkehr quält sich durch das enge Ortszentrum © Stöflin
 

„Vielleicht rufen mich nur jene an, die unsere Aktion befürworten. Jedenfalls habe ich bisher nur positive Rückmeldungen bekommen“, sagt Landtagsabgeordneter Ferdinand Hueter. Wie berichtet, laden die Bürgermeister Johannes Pirker (Dellach/Drau), Ferdinand Hueter (Berg/Drau) und Josef Brandner (Greifenburg) am 13. September um 10 Uhr zu einer Protestaktion auf der B 100 auf Höhe der Kirche St. Athanas in Berg ein. „Die Bevölkerung und die Wirtschaft des Oberen Drautals haben ein Anrecht auf eine verkehrssichere Anbindung an den Kärntner Zentralraum“, erklärt Hueter. Unterstützung erfahren die Bürgermeister in ihrem Bemühen um einen drautalgerechten Ausbau, von den Kollegen aus Osttirol. „Landtagsabgeordneter Hermann Kuenz hat sein Kommen bereits angesagt. Er wird ein paar Bürgermeister und ein paar Schützen mitbringen“, kündigt Hueter an. Verwundert zeigt er sich, dass die Mitglieder der Bürgerinitiative Lebenswertes Drautal, die vor rund 20 Jahren sehr aktiv waren, sich zu der aktuellen Diskussion nicht gemeldet haben: „Ich hätte mir da eine aktivere Unterstützung erwartet.“

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.