KirchbachWarum Turmuhr den Schlaf einer Anrainerin stört

Annemarie Baurecht ist stark vom nächtlichen Schlagen der Turmuhr betroffen: „An erholsamen Schlaf ist nicht zu denken.“ Die Kirchbacher sprachen sich in einer Abstimmung aber für den Glockenschlag aus.

Die Kirchturmuhr entzweit die Kirchbacher © Leopold Salcher
 

Seit Anfang April schlägt die Turmuhr in Kirchbach auch wieder nachts. In den vier Monaten zuvor herrschte von 22 bis 6 Uhr Ruhe. Anrainerin Annemarie Baurecht stellte nämlich im Juli 2016 einen Antrag an den Pfarrgemeinderat, dass das Schlagen der Turmuhr während der Nacht eingestellt werden solle. Im Zuge der Turmrenovierung im Dezember 2016 wurde die Uhr in ihrem Sinne neu eingestellt.

Der fehlende nächtliche Glockenschlag rief ein Bürgerkomitee, angeführt von Renate Drumbl, auf den Plan. Mit einer Unterschriftenaktion wollte das Komitee erreichen, dass der Glockenschlag rund um die Uhr erhalten bleibt. Der Pfarrgemeinderat führte eine Befragung durch. Bei einer Beteiligung von 30 Prozent, plädierten 70 Prozent der Bürger dafür, dass die Uhr Tag und Nacht wieder ihrer Aufgabe nachkommt.

Ein zermürbender Umstand für Baurecht, die 50 Meter vom Kirchturm entfernt wohnt: „An ungestörtem Schlaf ist nicht zu denken. In der größten Erholungsphase schlägt die Uhr, abgesehen von ein bis drei Schlägen jede Viertelstunde, um 23 Uhr fünfzehn- und um 24 Uhr sechzehnmal.“ Sie stellt die Frage, wer wirklich einen Nachteil erleidet, wenn die Uhr nachts nicht mehr schlagen würde.

„Keiner der Vertreter des Komitees hat mit mir gesprochen. Niemand kann sich vorstellen, wie groß der Leidensdruck ist“, sagt Baurecht, die im Haus ihre 94-jährige Schwiegermutter, die auch in der Nacht Betreuung benötigt, pflegt: „Das Schlagen der Turmuhr erschwert das Wieder-Einschlafen jedes Mal.“ Drumbl war krankheitsbedingt für eine Auskunft nicht erreichbar.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

cathesianus
0
1
Lesenswert?

Sekkant

Habe mit sekkant eigentlich die Anrainer gemeint... Am besten in Kirchbach nachfragen....

Antworten
hunti1
1
2
Lesenswert?

Die Mehrheit des

örtlichen Christenvolkes hat vorbildlich - mit angeblich 70 Proz. Zustimmung - demokratisch entschieden. Die Demokratie kennt nun mal Gewinner und Verlierer und hat sicher auch ihre Schattenseiten (wenn zB drei Dummerln zwei Gescheite überstimmen). Das Leben ist hart in den Bergen und am Lande....! Und manchmal auch laut.

Antworten
Schauplatz
3
4
Lesenswert?

Unglaublich diese christliche Nächstenliebe

Es ist sehr bedauerlich, dass manche die glauben Christen zu sein, so wenig Einfühlungsvermögen besitzen. Die wohnen sicher nicht in unmittelbarer Nähe und müssen die Lärmstörung jede Nacht aushalten. Diese Personen, die für den nächtlichen Glockenschlag - von welchem sie vermutlich nicht stündlich gestört werden - gestimmt haben, sollen einmal in sich gehen, wahre Christen verfügen über eine Nächstenliebe und handeln anders.

Antworten
Schauplatz
3
4
Lesenswert?

Nachsatz: Bitte um eine Info!

Wie nah wohnt eigentlich die Initiatorin vom Bürgerkomitee Renate Drumbl beim Kirchturm? Auch krank vom ständigen Glockenschlag und den ständigen Ruhestörungen und nebenbei auch noch mit der Pflege einer alten Dame belastet? Da wird mir schlecht, wenn ich lese für was die Leute sich einsetzen und Stimmen sammeln, noch mehr Ruhestörung in der Nacht in einer leider sehr lauten Welt. Werter User "Cathesianus" Sie haben recht: Einfach nur sekkant!

Antworten
cathesianus
2
4
Lesenswert?

Sekkant

Was will man da noch sagen? Einfach nur sekkant...

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.