Spittal

Mit digitalen Medien zum schulischen Erfolg

Als einzige Schule Kärntens erhielt die Neue Mittelschule 2 in Spittal das "eLSA"-Zertifikat zum zweiten Mal. Hier werden E-Learning und der Umgang mit digitalen Medien im Unterricht gelebt.

Samuel Aichholzer, Lukas Unterguggenberger, Jonas Gierlinger, Armina Jusic, Sabrina Amlacher (vorne von links). Hinten: tephan Waba, Caroline Taurer, Helga Spitzer, Heimo Unterpirker, Herbert Rainsperger, Annegret Truntschnig, Edmund Huditz, Gerlinde Stotter und Petra Zügner © KK/NMS 2 SPITTAL
 

Der Schwerpunkt Informatik & Medienkommunikation, der an der Neuen Mittelschule (NMS) 2 Spittal angeboten wird, wurde nun zum zweiten Mal mit dem "eLSA"-Zertifikat belohnt. "eLSA" steht für steht für eLearning im Schulalltag, das heißt, dass in der Schule digitale Medien in allen Unterrichtsgegenständen und in allen Klassen zum Einsatz kommen. Nachdem informatisches Denken in Österreichs Schulen immer populärer wird, ist es allen Lehrern der NMS 2 Spittal bewusst, dass es ein Muss ist, diese bedeutende Kompetenz den Schülern auf ihrem Weg mitzugeben.

"eLSA"-Kommission verlieh Zertifikat

Der Einsatz digitaler Medien im Unterricht erfolgt altersadäquat auf Basis neuerster pädagogisch-didaktischer Erkenntnisse. Die "eLSA"-Kommission unter der Leitung von Stephan Waba und Edmund Huditz verlieh Annegret Truntschnig, Leiterin der NMS 2 Spittal, sowie Petra Zügner und Gerlinde Stotter, beide E-Learning-Beauftragte der NMS 2, im Anschluss einer Überprüfung der eLSA-Qualitätskriterien im Rahmen einer gemeinsamen Feierstunde das begehrte "eLSA"-Zertifikat.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.