17 ° C
Graz

Politik Intern

Strittige Nachfolge des BRG-Direktors in Spittal

"Im Spittaler Bundesrealgymnasium (BRG) herrscht Wirbel um den neuen provisorischen Leiter", kritisierte Rudolf Altersberger, Vize-Landesschulratspräsident (SPÖ).

 

"Im Spittaler Bundesrealgymnasium (BRG) herrscht Wirbel um den neuen provisorischen Leiter", kritisierte Rudolf Altersberger, Vize-Landesschulratspräsident (SPÖ). "Der erfahrene Pädagoge Horst Rittchen wäre der von den Kollegen akzeptierte Nachfolger gewesen, stattdessen hat man sich für den jungen Kollegen Norbert Santner, der gewerkschaftlich gut organisiert ist und der ÖVP angehört, entschieden. Rittchen wurde der Leiterposten im Sommer versprochen, nun hat man ihn auf dem Altar der Parteipolitik geopfert", bedauert Altersberger.

Wie berichtet, verabschiedete sich Direktor Wolfgang Steinhäußer am Donnerstag in den Ruhestand. Die provisorische Leitung übernimmt der bisherige Administrator Norbert Santner. Landesschulratspräsident und Landtagsabgeordneter Walter Ebner (FPK) weist Altersbergers Kritik entschieden zurück: "Ich habe in mehreren Gesprächen signalisiert bekommen, dass Norbert Santner der geeignete Kandidat ist. Der Fachausschuss, das ist die oberste Instanz der Personalvertreter, hat ihn einstimmig befürwortet." Erst nach dieser Entscheidung hat sich Rittchen, laut Ebner, an ihn gewandt und ihm mitgeteilt, dass auch er an dem Posten interessiert sei. Da war es scheinbar schon zu spät. Die Ausschreibung der Leiterstelle wird vorbereitet, sodass der neue Direktor zu Beginn des Schuljahres 2012/13 bestellt werden kann.

Rittchen, der betont, er sei parteifrei, teilte seine Kritik an der Vorgangsweise im Rahmen einer Konferenz den Kollegen mit. Gegenüber der Kleinen Zeitung wollte er sich zur strittigen Besetzung nicht äußern.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.