19 ° C
Graz

China zu Gast im Heimatmuseum

 

Als chinesisches Schatzkästchen präsentiert sich derzeit das Heimatmuseum im Schloss Möderndorf im Gailtal. Antike religiöse Kunstwerke zeigen, dass das Reich der Mitte doch nicht so weit entfernt ist. Passend zum heurigen China-Jahr werden im Schloss auf drei Ebenen farbenprächtige Gewänder, grimmige Tor- und freundliche Schutzgötter gezeigt. Ein Höhepunkt der Schau ist ein Teppich aus dem chinesischen Kaiserpalast. Zusätzlich stellt im Dachgeschoß der Maler Wang Dachuan seine Rollbilder aus. Als Initiator der Ausstellung griff Bezirkshauptmann Heinz Pansi bei der Rede das Motto der Schau auf und erläuterte die Ähnlichkeit der Gottheit Guanyin mit der Gottesmutter Maria. China-Experte Professor Gert Kaminski bewies bei seinem Vortrag Humor: "Im Taoismus sei es auch möglich, hohe Beamte, wie Bezirkshauptleute, zu Göttern zu erheben."

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.