Diese Salami ist Gold wert

Birgit und Sepp Mosser aus Berg haben bei der Kärntner Rohpökelwarenprämierung abgeräumt: Rohwurst und Speck glänzen nun golden.

© Kleinsasser
 

Preise zu gewinnen, müssten Birgit und Sepp Mosser aus Berg im Drautal mittlerweile gewohnt sein. Fast die ganze Speisekammer auf dem Binter-Hof glänzt in irgendeiner Form golden. "Man freut sich aber trotzdem immer wieder", strahlt das Landwirte-Paar.

Bei der 3. Kärntner Rohpökelwarenprämierung überzeugten die beiden nun mit ihrem Seitenspeck und der Rohwurst (Haussalami). Beide Produkte wurden mit Gold ausgezeichnet, die Hauswürste mit Bronze. "Über die Bronzemedaille freuen wir uns genauso. Für uns ist das nicht selbstverständlich. Wir produzieren ja auch nicht extra auf eine Prämierung hin. Alle Einsendungen stammen aus der laufenden Produktion und die Bewerbe laufen auf sehr hohem Niveau. Es machen auch immer mehr Direktvermarkter mit", erklären die Mossers, die in drei Ferienwohnungen auch Urlaub am Bauernhof anbieten.

Für Feinschmecker

Die Produktpalette bei der Rohpökelwarenprämierung reichte von Rohwürsten, geräucherten und luftgetrockneten Specksorten, Osso Collo bis zu Wild- oder Rinderschinken. 40 Juroren hatten im Schloss Krastowitz die genussvolle Qual der Wahl und ließen sich durch hohe Verarbeitungssorgfalt, kontinuierliche Qualitätssteigerung und Innovationsgeist überzeugen.

"Wir versuchen speziell bei unserem Käse immer wieder neue Geschmacksrichtungen auszuprobieren", sagt Birgit Mosser. Paprika-Chili-, Tomaten-Thymian-, Aschen- und Räucherkäse sind da nur einige Sorten, die neben dem mehrfach preisgekrönten "Topfentraum", Wurst- und Fleischwaren ab Hof, aber auch auf dem Spittaler Wochenmarkt zu kaufen sind.

Nun freuen sich die Mossers auf die nächste Herausforderung: Haussalami und Ricotta sind nämlich für die "Genusskrone", die höchste Auszeichnung für bäuerliche Lebensmittel in Österreich, im Juni nominiert.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.