Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 28. Juli 2014 18:35 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Kärnten muss "heilige Kühe schlachten" Petzner dementiert Wechsel zu Stronach Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Neustart für Kärnten Nächster Artikel Kärnten muss "heilige Kühe schlachten" Petzner dementiert Wechsel zu Stronach
    Zuletzt aktualisiert: 04.10.2012 um 16:42 UhrKommentare

    Neunte Sondersitzung zu Neuwahlantrag einberufen

    Am Dienstag wird der Kärntner Landtag zur neunten Sonderlandtagssitzung einberufen. Auf der Tagesordnung steht erneut der Neuwahlantrag der Opposition. Thema der Aktuellen Stunde soll der Kelag-Verkauf sein.

    Foto © KLZ/Raunig

    Am Dienstag (09.Oktober) um 10.00 Uhr wird der Kärntner Landtag erneut zu einer Sondersitzung einberufen, wie im Präsidentenbüro auf APA-Anfrage mitgeteilt wurde. Die SPÖ hatte den Antrag zur Einberufung gestellt. Auf der Tagesordnung wird sich erneut der Neuwahlantrag der Opposition finden. Ob die Abgeordneten der FPK dieses Mal sitzen bleiben und einen Mehrheitsbeschluss ermöglichen werden, ist fraglich.

    An der ÖVP liegt es dieses Mal, das Thema für die Aktuelle Stunde zu wählen. Klubchef Ferdinand Hueter sagte auf APA-Anfrage, dass man den umstrittenen Kelag-Verkauf an den deutschen Energiekonzern RWE diskutieren wird.

    Quelle: APA

    Mehr Neustart für Kärnten

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      MH17-Abschuss könnte Kriegsverbrechen darstellen

      Der mutmaßliche Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine ...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Abbauarbeiten bei der Wörtherseebühne in Klagenfurt 

      Abbauarbeiten bei der Wörtherseebühne in Klagenfurt

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!