Quereinsteiger-Blog zur LandtagswahlWas Barack Obama und Peter Kaiser gemeinsam haben

Im Blog "Quereinsteiger" schauen wir uns regelmäßig an, wie sich die Parteien im digitalen Landtagswahlkampf schlagen.

Peter Kaiser
Peter Kaiser © APA/HERBERT PFARRHOFER
 

Das Rezept für ein aufgewärmtes Wahlkampf-Video: Nehmen Sie Ihren Spitzenkandidaten, lassen Sie ihn eine mitreißende Rede halten (so mitreißend er es halt kann), begleiten Sie die Rede mit der schmalzigsten Musik, die Sie finden können, zeigen Sie Ihren Hoffnungsträger zwischendurch beim Händeschütteln mit Wahlvolk und Wahlkämpfern und setzen Sie dann alles, wirklich alles in Zeitlupe. 

Ausgekocht wurde dieses Rezept vor langer Zeit. Auch die Traumfabrikanten in Hollywood haben ihre Action-Schinken mit Zutaten daraus gewürzt. In den meisten Fällen allerdings nicht, wenn ein Wahltermin, sondern ein alles auslöschender Komet sich nähert:

Später hat unter anderem ein gewisser Barack Obama erkannt, dass eine anständige Ansprache nicht nur die Welt, sondern sogar ein Wahlergebnis retten kann:

SPÖ-Chef Peter Kaiser mag kein Obama und auch kein Bruce Willis sein, aber in Zeitlupe bewegen kann er sich auch:

Beim BZÖ baut man hingegen nicht auf große Effekte, sondern auf Experimentalkino im Kleinen. Zum Nachmachen für Zuhause: Laden Sie Ihren Topmann zu einem "spontanen" Wordrap, falls Sie gerade "zufällig" eine Kamera auf ihn gerichtet haben, verwenden sie aber nicht die Bilder der Kamera, sondern filmen Sie, wie diese Kamera Ihren Kandidaten filmt und unterlegen Sie den Anfang und das Ende mit extrem nerviger Elektro-Musik. Damit sorgen Sie vielleicht nicht für einen Wahlerfolg, aber sicher für Verwirrung:

Wenn Sie es noch billiger brauchen, nehmen Sie sich ein Beispiel an der Bundespolitik. Matthias Strolz von den Neos, Parteichef mit der Energie eines Duracelhasens nach drei Tassen Kaffee, reicht sein Handy um zu beweisen, dass der Villacher Fasching auch lustig sein kann:

Wer noch tiefer in das Leben der Kandidaten blicken will, muss nur auf der Facebook-Seite des Team Kärnten vorbeischauen. In seinem eigenen Wohnzimmer packt der selbst ernannte Aufdecker Gerhard Köfer für den Sender KT1 in der Sendung "Österreich Intim" schonunglos aus: Von der Tapetenwahl über seine innereheliche Demokratie bis hin zu seinen heilenden Händen, die selbst Pferden helfen können.

Wir warten noch auf "türkis-schwarze Geschichten" mit Christian Benger, die "GTI-Show" mit Rolf Holub und Gernot Darmanns Debüt "Der Mann, der Kaiser sein wollte."

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

georgXV
0
1
Lesenswert?

Landeskaiser

seit wann trägt der Landeskaiser Tracht ???
Er ist / war doch ein strikter Gegner des Trachttragens !!!

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.