Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 27. August 2014 21:09 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Prüfer fahren mit "Öffis" Schlitten Hannah kuschelt am liebsten mit Bruder Finn Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Klagenfurt Land Nächster Artikel Prüfer fahren mit "Öffis" Schlitten Hannah kuschelt am liebsten mit Bruder Finn
    Zuletzt aktualisiert: 28.05.2012 um 21:11 UhrKommentare

    Die Liga steuert auf den Höhepunkt zu

    Zwei Runden stehen in den Kärntner Fußball-Ligen noch aus. Die Lage in den einzelnen Klassen im Überblick.

    Foto © GEPA

    KÄRNTNER LIGA. Ein knisterndes Saisonfinale um den Titel steht den heimischen Fußballfans ins Haus. Leader Drautal hat am Freitag Verfolger St. Veit zu Gast. Bei einem Sieg ist den Gastgebern der Titel praktisch nicht mehr zu nehmen. Bei einer Niederlage hätte St. Veit die besten Karten. Ein Remis würde den Tabellendritten Feldkirchen wieder ins Titelrennen bringen. Am Tabellenende wartet Hermagor ab, ob Maria Saal aussteigen muss.

    UNTERLIGA. Alles klar im Osten. Welzenegg kehrt als Meister nach einem Jahr wieder in die Kärntner Liga zurück. Köttmannsdorf spielt Relegation gegen den Zweiten der Westliga. Griffen macht den Durchmarsch von der Liga in die 1. Klasse, wird dabei von Mittlern und St. Peter begleitet. Noch keine Entscheidung gibt es in der Unterliga West. Steinfeld benötigt für den Titelgewinn noch vier Zähler aus den zwei ausstehenden Runden, um Matrei auf Distanz zu halten. Auf den Relegationsplatz haben neben Matrei noch Lurnfeld und Greifenburg Chancen. Nötsch steht als Absteiger fest. Arnoldstein und Wernberg könnten auch zwei Siege nicht reichen.

    1. KLASSEN. Aus den ersten Klassen steigen die Meister in die Unterliga auf. Die vier Zweitplatzierten ermitteln in der Relegation drei weitere Aufsteiger. Die beiden Letzten jeder Gruppe steigen ab. In der Gruppe A steht Gmünd als Meister fest, Mühldorf und Oberes Mölltal müssen in die 2. Klasse. Feffernitz hat in der Gruppe B fünf Punkte Vorsprung auf Reichenau, das Platz zwei fix hat. Bad Bleiberg steigt ab. Wölfnitz hat in der Gruppe C den Titel schon lange fix, Brückl befindet sich auf Relegationskurs. Fixabsteiger ist Viktring. Metnitztal, Moosburg, HSV und Ulrichsberg haben große Sorgen. In der Gruppe D duellieren sich Globasnitz und St. Stefan. Einer wird Meister, der andere muss in die Relegation. Sittersdorf muss in den Keller, Lavamünd benötigt zwei Siege, um Reichenfels eventuell noch abfangen zu können.

    2. KLASSEN. Aus den vier zweiten Klassen steigen jeweils die ersten zwei auf. Die Drittplatzierten ermitteln in einer Relegation den neunten Aufsteiger. Grafendorf, VSV und Bad St. Leonhard stehen als Aufsteiger fest, der Rest kämpft.

    HANS SCHLEMITZ

    Mehr Klagenfurt Land

    Mehr aus dem Web

      Sport im Bild

      Goldmedaille für Nadine Weratschnig 

      Goldmedaille für Nadine Weratschnig

       

      KLEINE.tv

      Rosberg über Streit mit Hamilton

      Nico Rosberg will im Stall-Duell mit Lewis Hamilton nicht noch Öl ins Fe...Bewertet mit 1 Stern

       


      Der harte Weg zum Ironman

      KLZ | Georg Michl

      Kleine-Redakteur Georg Michl will 2015 beim Klagenfurter Ironman bestehen. Seinen knallharten Weg dorthin können Sie hier mitverfolgen!



      Tabellen & Statistiken

       

      Die Wölfe heulen im Netz

      APA

      Videos, Fotos, Hintergründe zum WAC und die aktuellen Spielberichte. Mit der Kleinen DIGITAL sind Sie am Ball!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!