Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 23. Juli 2014 19:31 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Vertiefte EU-Prüfung für Klagenfurter Flughafen Der Kaufpreis war "angemessen" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Klagenfurt Land Nächster Artikel Vertiefte EU-Prüfung für Klagenfurter Flughafen Der Kaufpreis war "angemessen"
    Zuletzt aktualisiert: 25.06.2009 um 06:33 UhrKommentare

    Hugo Simon - ein Name, der immer zieht

    Die heute beginnenden Pferde-Sporttage Maria Wörth sind prominent besetzt, doch einer gilt als besonderer Publikumsmagnet: Hugo Simon.

    Hugo Simon

    Foto © ReutersHugo Simon

    Pressekonferenz im Casino Velden: an der Stirnseite des Raumes sitzt ein kleinerer Mann. Hugo Simon, das zeitlose Reit-Phänomen. Der gebürtige Deutsche, der für die Olympischen Spiele in München die österreichische Staatsbürgerschaft angenommen hat, wird im August 67 Jahre alt und sitzt noch immer im Sattel.

    Karriere. Ausnahmekönner Simon hat mit Ausnahme von Olympia-Medaillen fast alles gewonnen, was es zu gewinnen gab. Den Herbst seiner Karriere sieht er locker, reitet nur dort, wo er wirklich möchte und sich keinesfalls Druck machen oder machen lassen. Deshalb kommt er auch zum dritten Mal - eine Auszeichnung für die Veranstalter - nach Maria Wörth.

    Karriere. "Weil sich hier Reiten und Urlaub toll verbinden lassen", begründet der Reit-Evergreen, der mit zwei Pferden aus Mannheim angereist ist. Erst am Montag hätte er sich für einen Start in Kärnten entschieden, nachdem ihm der Arzt nach einer Lungenentzündung grünes gegeben hatte. Als ihn Simon fragte, warum gerade ihm so etwas passiere, erzählte er, hätte der Arzt gesagt: "Schau auf deinem Reisepass."

    Elite. Was früher in Kärnten Tultschnig war, ist seit einigen Jahren Reifnitz: Österreichs Elite trifft hier auf starke ausländische Reiter. Im Mittelpunkt neben Simon stehen zwei Kärntner: Dieter Köfler, gerade österreichische Meister geworden und Gerfried Puck, der reitende "Holländer".

    Relevant. Höhepunkte der Veranstaltung sind die vier Springprüfungen um die "Fei Rolex"-Weltranglistenpunkte und die Qualifikation für die EM Ende August in England. Ein Thema, das für Köfler nicht mehr relevant ist: "Ich glaub', ich bin schon qualifiziert." Neben dem Dreistern-Springevent gibt es erstmals ein Dreistern-Dressurturnier. U.a. mit dabei: der Kärntner Christian Schumach.

    HEINZ TRASCHITZGER

    Internationale Pferdesporttage

    Reitsportzentrum Maria Wörth. St. Anna Straße 40, Reifnitz

    Donnerstag bis Sonntag: über den Tag verteilt mehrere Bewerbe; Beginn 8 bzw. 9 Uhr. abends Dressurprüfung.

    Samstag: 21 Uhr: Haflinger-Weltrekordversuch von Nicole Stangl.

    Starterfeld: 250 Reiter aus 17 Nationen; darunter Hugo Simon, Dieter Köfler, Gerfried Puck, Stefan Eder, Willi Melliger, Thomas Kleiss.

    Gesamtdotation: 125.400 Euro.

    Mehr Klagenfurt Land

    Mehr aus dem Web

      Live-Ticker

      RZ Pellets WAC - FC Chelsea live

      Das Testspiel im Live-Ticker - kommentierend aus der Sicht zweier Frauen. Anpfiff Heute 19.30 Uhr.

      Sport im Bild

      Forbes Magazin: Die wertvollsten Sportler 

      Forbes Magazin: Die wertvollsten Sportler

       


      KLEINE.tv

      Deutsche Ruderer trainieren in Kärnten

      Am Weißensee in Kärnten hat auch heuer das deutsche Ruder-Nationalteam s...Noch nicht bewertet

       


      Tabellen & Statistiken

       

      Die Wölfe heulen im Netz

      APA

      Videos, Fotos, Hintergründe zum WAC und die aktuellen Spielberichte. Mit der Kleinen DIGITAL sind Sie am Ball!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!