Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 03. September 2014 09:03 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Kultige Kisten und klassische Klischees Alko-Lenker krachte in Pkw: Zwei Verletzte Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Klagenfurt Land Nächster Artikel Kultige Kisten und klassische Klischees Alko-Lenker krachte in Pkw: Zwei Verletzte
    Zuletzt aktualisiert: 12.07.2008 um 05:10 UhrKommentare

    Der Kaiser geht nach Polen

    Köttmansdorfer Unternehmen plant den sechsten Auslandsstandort.

    Direktor Charly Kaiser und Österreich-Geschäftsführer Mario Mörth haben noch Großes vor

    Foto © PuchDirektor Charly Kaiser und Österreich-Geschäftsführer Mario Mörth haben noch Großes vor

    Mischkonzern ist wohl die beste Bezeichung dafür, was sich Charly Kaiser in den vergangenen 20 Jahren aufgebaut hat. Im Drittjob hat er 1987 in einer Zwölf-Quadratmeter-Garage angefangen, Holzbuchstaben zu schnitzen. Drei Jahre später war er damit so erfolgreich, dass er die Erwerbsarbeit als Berufssoldat und Musiker an den Nagel hängte und sich ganz seiner Firma widmete. Heute werden in der Zentrale in Köttmannsdorf Reklameschilder ebenso produziert, wie Videowalls, Verkehrswarnwesten und Verkaufszelte.

    Im Osten ist man Dienstleister, und richtet jene Geschäfte schlüsselfertig ein, für die man in Österreich die Ware produziert. So ist man etwa für die Textilketten Kik und Takko seit Jahren als Generalunternehmer des Ostgeschäfts tätig. Das reicht vom Werbeschild an der Fassade bis hin zur kompletten Geschäftseinrichtung. "Wir wollen bei unserem Ost-Engagement auch die Leute vor Ort profitieren lassen", stellt Charly Kaiser klar. In seinen fünf Auslandsfirmen in Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Slowenien und der Tschechischen Republik arbeiten ausschließlich örtliche Arbeitskräfte.

    Erfolgreich lesen sich die Unternehmensdaten: 230 Mitarbeiter, davon 60 in Kärnten, zählt die gesamte Kaiser Industries. Der Jahresumsatz schwankt zwischen "sechs und sieben Millionen." Alleine heuer hat man wieder eine Million Euro in Produktionsmaschinen am Standort Köttmansdorf investiert.

    Nächster Expansionsschritt: "Bis Jahresende werden wir auch in Polen vertreten sein", kündigt Kaiser an, dann soll das Unternehmen 300 Mitarbeiter zählen. Und auch darüber hinaus gibt es schon Pläne: "Das nächste Ziel ist Kroatien", so Kaiser, der sich zum 20-Jahr-Jubiläum aus dem Österreich Geschäft zurück gezogen hat und nun nur noch für die Ost-Expansion zuständig ist.

    Übrigens: Statt Geschenke zum Jubiläum entgegen zu nehmen, ließ er Spenden sammeln. 2500 Euro für die Kosovo-Children Stiftung von Schwester Johanna Schwab kamen zusammen und wurden ihr übergeben.

    THOMAS CIK

    Mehr Klagenfurt Land

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Mittwoch, 03. September 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Donnerstag, 04. September 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 23°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt
      • Freitag, 05. September 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 23°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer

      Babys aus der Region

      Gezwitscher live aus der Redaktion

      Just, Fotolia, KLZ (Montagen)

      Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Nächstenliebe ist für Josef Marketz Chefsache
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Bitte Javascript aktivieren!