Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 02. September 2014 08:44 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Cobra-Einsatz: "Aus Fehlern gelernt" Wandtresor aus Sonnenstudio gestohlen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Klagenfurt und Umgebung Nächster Artikel Cobra-Einsatz: "Aus Fehlern gelernt" Wandtresor aus Sonnenstudio gestohlen
    Zuletzt aktualisiert: 27.09.2007 um 20:53 Uhr

    Mit Volldampf in das neue Semester

    Neues Erscheinungsbild, neue Kurse, neue Studienrichtungen und viele, viele neue Studenten: Die Hochschulen starten in den Herbst.

    An der Alpe Adria-Universität in Klagenfurt haben in diesem Semester 656 Studententen neu inskribiert

    Foto © JustAn der Alpe Adria-Universität in Klagenfurt haben in diesem Semester 656 Studententen neu inskribiert

    Alles neu macht für gewöhnlich nur der Mai. Aber an den Hochschulen von Kärnten ist der Oktober der Monat der großen Änderungen: Viele neue Studenten, neue Fächer, ja sogar neue Namen und Organisationsformen werden die Bildungslandschaft im Wintersemester 2007/08 deutlich verändern.

    "Weniger Verschult". Nirgends wird das deutlicher als an der ehemaligen Pädagogischen Akademie in Klagenfurt. Denn dort startet man am 1. Oktober als frisch gebackene Hochschule. "Wir haben ganz neue Vorlesungen in allen Studiengängen und sind somit an den europäischen Hochschulstandard angeglichen", ist Gründungsrektorin Marlies Krainz-Dürr stolz. Was ändert sich für die Studenten? "Wir sind weniger verschult als zuvor und bieten mehr Praxisorientierung. Dafür wird von den Studenten viel mehr Eigenständigkeit gefordert", erklärt Krainz-Dürr. 50 neue Studenten haben sich bereits eingeschrieben, 25 Prozent mehr als im Vorjahr. "Und wir hatten schon angst, dass gar keine neuen Studenten kommen würden", freut sich die Rektorin.

    Studentenrekord. Eher unter der Haube finden die meisten Änderungen an der Kärntner Fachhochschule (FH) statt. Bis auf "Public Management" sind dort mittlerweile alle der 29 Studiengänge auf das Baccalaureats- beziehungsweise Master-System umgestellt. "Public Management fehlt noch, weil Absolventen dieses Bereiches größtenteils in der Öffentlichkeit arbeiten. Und außerhalb der Hochschulen ist der gute alte Magister einfach noch bekannter", erklärt Pressesprecherin Petra Antenreiter. Neue Studiengänge gibt es auch, aber vor allem viele neue Studenten. "Wir sind ausgelastet wie niemals zuvor. Wir haben in diesem Semester 620 neue Studierende, also insgesamt 1300 in allen vier Standorten in Kärnten", so Antenreiter.

    "Grundkenntnisse notwendig". An der Universität Klagenfurt haben sich bis jetzt 656 neue Studenten eingeschrieben. Diese können heuer erstmals die Studienrichtung "Angewandte Musikwissenschaft" einschlagen, sofern sie dafür geeignet sind. "Bereits im Sommer hat es Einführungskurse gegeben. Wer dieses Studium machen will, braucht musikalische Grundkenntnisse", erklärt Nico Thom. Im Gegensatz zu anderen Unis, an denen Musikwissenschaft ein großteils theoretisches Studium ist, sollen in Klagenfurt die Instrumente nicht zu kurz kommen. "Praktische Seminare finden im Konservatorium statt, die theoretischen in der ehemaligen Kraftkammer im Studentendorf", so Thom.

    STEFAN EDER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Dienstag, 02. September 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 14°C
        • Nsw.: 80%
        Regen
      • Mittwoch, 03. September 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Donnerstag, 04. September 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt

      Babys aus der Region

      Gezwitscher live aus der Redaktion

      Just, Fotolia, KLZ (Montagen)

      Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten/Jubiläen

      Redaktion twittert

      Gezwitscher live aus der Redaktion: Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!

       

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Nächstenliebe ist für Josef Marketz Chefsache
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!