Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 26. Juli 2014 21:15 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Willy Mitsche: "Ab und zu mähe ich noch den Rasen" Beim Grillen Brandbeschleuniger verwendet Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Klagenfurt und Umgebung Nächster Artikel Willy Mitsche: "Ab und zu mähe ich noch den Rasen" Beim Grillen Brandbeschleuniger verwendet
    Zuletzt aktualisiert: 13.06.2007 um 02:54 Uhr

    Neugierige Blicke durchs Schlüsselloch

    Von Pin-up-Girls und Superhelden: Die Klagenfurter Stadtgalerie zeigt rund 80 Ölgemälde, Aquarelle und Zeichnungen des amerikanischen Pop-Art-Künstlers Mel Ramos (72).

    Popart von Mel Ramos

    Foto © KK/StadtgaleriePopart von Mel Ramos

    "Wenn Computer bereits zu Rembrandts Zeiten existiert hätten, dann hätte er sie verwendet", meint Mel Ramos mit Blick auf eine jener Schönen in der Stadtgalerie, die er mit großem Aufwand nach einem Foto malte. Die Frau an seiner Seite weiß wovon er spricht. Sie hat den umgänglichen Maler vor 52 Jahren geheiratet und ist - wie viele der 80 Ölgemälde, Aquarelle und Zeichnungen zeigen - bis heute sein Lieblingsmodell geblieben. Fotos altern nicht.

    Nette Worte. "Wir genießen vor allem den Regen hier", findet Leta Ramos nette Worte für ihre Klagenfurter Gastgeber. Für die Retrospektive hat das Ehepaar einige Entbehrungen auf sich nehmen müssen. Ein Gemälde mit Palmen hing bis vor anderthalb Jahren im eigenen Schlafzimmer. Dann ging es auf Tournee. Seither schläft Frau Ramos zu Hause nicht mehr so gut wie früher, sagt sie.

    Andy Warhol. Bilder wie dieses sind beim kalifornischen Pendant zu Andy Warhol und Roy Lichtenstein eher die Ausnahme geblieben. Nach den erfolgreichen Superhelden und Pin-up-Girls der Anfangsjahre waren Landschaften bei Kritikern wie Sammlern nicht sehr gefragt. Der Slogan "Sex sells", den Ramos ab 1963 thematisierte, blieb eben nicht ohne Auswirkungen auf die eigene Kunst. Den Beweis dafür liefert Gunter Sachs, der für die Ausstellung ein Playboy-Häschen mit Ketchup-Flasche (1971) zur Verfügung stellte. Den weiblichen Körper als Ware darzustellen, kann eben auch missverstanden werden - wie fallweise Proteste von Feministinnen und religiösen Eiferern deutlich machen.

    Abkömmling. Aber das hat den Abkömmling von katholischen Portugiesen nie sehr bekümmert. Desgleichen ist der erklärte Bush-Kritiker nicht daran interessiert, in seinen Bildern irgendwelche Botschaften zu transportieren. Sein politischstes Bild sei jenes mit Batman, meint der 72-Jährige. "Dieser hat schließlich Verbrecher bekämpft."

    Sackgasse Abstraktion. "Batman" ist zugleich das älteste Exponat der Schau. Entstanden 1961 markiert es die künstlerischen Anfänge des Werbegrafikers aus Sacramento, der mit gegenständlicher Malerei gegen die herrschende Kunst seiner Zeit rebellierte. "Wir haben erkannt, dass der Abstrakte Expressionismus eine Sackgasse ist", erinnert sich Ramos an seine ersten Gehversuche als Pop-Art-Künstler. Später trafen bei ihm "das Coole des Pop auf die heißen Images der erotischen Fotografie und Illustration", weist Galerieleiterin Beatrix Obernosterer auf den entscheidenden Schritt in Ramos künstlerischer Entwicklung hin. Von da an waren seine Bilder bevölkert von namenlosen und berühmten Nackedeis, die sich um irgendwelche Konsumgüter räkeln: Cola-Flaschen, Zigarren oder Bonbons - wie etwa Uma Thurman in einem Bild von 2006.

    "Schlüssellochbildern".In den "Schlüssellochbildern" hat Mel Ramos auch die unvermeidliche Marilyn Monroe verewigt, in "Le Voyeur" die eigene Tochter. Hommagen an Matisse, Velazquez oder Ingres zeugen darüber hinaus von einer intensiven Auseinandersetzung mit Größen der Kunstgeschichte. In den aktuellen "Lost Paintings" paraphrasiert der Künstler sogar sich selbst, nämlich nach Skizzen aus dem Jahr 1965.

    "Meine gesamte Kunst ist eine Hommage an die Frauen", sagt Ramos. Wer es ihm bisher nicht glaubte, kann sich in der Klagenfurter Stadtgalerie eines besseren belehren lassen.

    ERWIN HIRTENFELDER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Samstag, 26. Juli 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 70%
        Regenschauer
      • Sonntag, 27. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Montag, 28. Juli 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter

      Babys aus der Region

      Gezwitscher live aus der Redaktion

      Just, Fotolia, KLZ (Montagen)

      Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten/Jubiläen

      Redaktion twittert

      Gezwitscher live aus der Redaktion: Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!

       

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Sein Wissen ist Gold wert
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!