Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 28. Juli 2014 16:25 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Unbekannte stahlen Kupferblech von Friedhofsmauer Alois Jäger verstorben Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Klagenfurt und Umgebung Nächster Artikel Unbekannte stahlen Kupferblech von Friedhofsmauer Alois Jäger verstorben
    Zuletzt aktualisiert: 01.11.2013 um 05:10 UhrKommentare

    ÖBB streicht Autozüge

    Zwei Autoreisezüge zwischen Kärnten und Wien fallen dem Sparstift zum Opfer. "Diese Verbindung ist vielleicht kein Frequenzbringer, aber ein wichtiger strategischer Marktfaktor, der nicht aufgegeben werden darf", sagt Richard Huber, Vorstandsmitglied von "Fahrgast Kärnten".

    Für die ÖBB-Manager sind Autoreisezüge auf der Südbahn unrentabel. Mitarbeiter, die anonym bleiben wollen, halten die Streichung der Züge für falsch

    Foto © KK/ÖBBFür die ÖBB-Manager sind Autoreisezüge auf der Südbahn unrentabel. Mitarbeiter, die anonym bleiben wollen, halten die Streichung der Züge für falsch

    Die exklusive Kleine-Zeitung-Geschichte von einem Geisterzug, der ohne Passagiere, aber mit einem Speisewagenbetreuer von Klagenfurt nach Salzburg fährt, führte bei unseren Lesern zu ungläubigen Reaktionen. "Ein Gruß aus Schilda" war zum Beispiel im Internet zu lesen.

    Der Verein "Fahrgast Kärnten" trauert dem Abendzug (Abfahrt 20.45 Uhr in Klagenfurt) nicht nach. "Ein frequenzmäßiger Flopp war absehbar", sagt Richard Huber, Vorstandsmitglied von "Fahrgast Kärnten". Er reagiert mit einem kreativen Gegenvorschlag. "Anstatt der sinnlosen Leerfahrt sollte die Zuggarnitur in Klagenfurt ,übernachten' und dann am nächsten Morgen als echter Frühzug vor sechs Uhr nach Salzburg fahren", sagt Huber. "Fahrgast Kärnten" protestierte vor drei Jahren energisch gegen die Streichung dieses Frühzugs: "Er fehlt massiv."

    Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember setzen die ÖBB übrigens auch an anderer Stelle den Sparstift an. Zwei bisher als Autoreisezüge geführte Intercity-Verbindungen zwischen Kärnten und Wien werden nur noch ohne Autowägen geführt: zum einen der IC 531, der am Vormittag von Wien über Villach nach Lienz führt, zum anderen der RJ 630, der am frühen Nachmittag von Villach nach Wien fährt.

    "Die Manager in Wien wollen wohl potenzielle Kunden auf die Straße schicken", kritisiert ein ÖBB-Mitarbeiter, der anonym bleiben will. "Vor allem ältere Menschen haben diese Autozüge immer wieder genützt. Wir hatten jeden Tag acht bis zehn Autos, an Wochenenden waren zwei Autowägen voll."

    ÖBB-Sprecher Christoph Posch beharrt auf den Argumenten der Wiener Zentrale: "Wir haben zu wenig Frequenz. Die Autobeförderung wird bei diesen Zügen aus wirtschaftlichen Gründen gestoppt."

    "Fahrgast Kärnten" erfuhr erst von der Kleinen Zeitung vom Ende der Autobeförderung. "Diese Verbindung ist vielleicht kein Frequenzbringer, aber ein wichtiger strategischer Marktfaktor, der nicht aufgegeben werden darf", betont Huber.

    WOLFGANG ZEBEDIN

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Montag, 28. Juli 2014
        • Min: 17°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Dienstag, 29. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Mittwoch, 30. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter

      Babys aus der Region

      Gezwitscher live aus der Redaktion

      Just, Fotolia, KLZ (Montagen)

      Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten/Jubiläen

      Redaktion twittert

      Gezwitscher live aus der Redaktion: Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!

       

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Gemson: Höchst erbaulicher Auftrag
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!