Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 30. Oktober 2014 18:32 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Hypo Alpe Adria als Bank begraben Nächtlicher Poker um die Balkan-Hypo Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Klagenfurt und Umgebung Nächster Artikel Hypo Alpe Adria als Bank begraben Nächtlicher Poker um die Balkan-Hypo
    Zuletzt aktualisiert: 29.09.2012 um 15:17 UhrKommentare

    Suspendierter Rathauschef: Gericht als Strohhalm

    Der frühere Klagenfurter Magistratsdirektor Peter Jost will seine Rückkehr gerichtlich durchsetzen. Er steht aber dienstrechtlich unter Druck.

    Peter Jost will vor Gericht ziehen

    Foto © APA/EggenbergerPeter Jost will vor Gericht ziehen

    Gegen Klagenfurts einstigen ranghöhsten Rathausmitarbeiter liefen zwei Jahre lang Erhebungen durch die Korruptionsstaatsanwalt, das Verfahren wurde jedoch im August eingestellt. Sein Anwalt Kurt Klein forderte daraufhin seine sofortige Rückkehr ins Amt, der jedoch anhängige Disziplinarverfahren entgegenstehen.

    Er fühlt sich jetzt von der Stadt hingehalten, nachdem seit August mehrere Versuche, die Angelegenheit außergerichtlich zu regeln, gescheitert sind und erklärte gegenüber der APA: "Nachdem der Vernunft keine Chance gegeben wurde, müssen wir zu Taten schreiten. Ich werde daher im arbeitsgerichtlichen Verfahren den Fortsetzungsantrag stellen. Jetzt gibt es kein Zurück mehr."

    Wie die Kleine Zeitung in der Vorwoche berichtete, ist Jost aber nur strafrechtlich aus dem Schneider. Dienstrechtlich steht er unter Druck, seit die vollständige Stellungnahme der Korruptionsstaatsanwaltschaft bekannt wurde. Sie attestiert Bürgermeister Christian Scheider (FPK), bei der Suspendierung Josts keineswegs seine Befugnisse missbraucht zu haben.

    Deren Auslöser war die Suspendierung dreier Rathausmitarbeiter durch Jost, was laut Korruptionsstaatsanwalt ?unlegtimiert“ und ?überdies unbegründet“ erfolgte. Und in der Zulagenaffäre wurde der frühere Magistrats-?Kronjurist“ fachlich beschädigt, weil er eine nicht formgerechte Beschlussfassung nicht erkannte. Der Staatsanwalt monierte obendrein auch noch, dass neben dem Stadtsenat auch noch der Gemeinderat damit zu befassen gewesen wäre. Und auch die Frage der Basis der Zulage und die Grundlage ihrer Höhe blieben für ihn offen.

    Unterdessen überlegt das Bundesamt für Korruptionsbekämpfung laut Kleine Zeitung gerichtlich gegen Bürgermeister Scheider und den Rechtsanwalt Manfred Angerer vorzugehen. Jene hatten den Erhebungsbericht des BAK heftig kritisiert.

    WOLFGANG RAUSCH

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Donnerstag, 30. Oktober 2014
        • Min: 0°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 5%
        Sonnig Nebel
      • Freitag, 31. Oktober 2014
        • Min: 0°C
        • Max: 10°C
        • Nsw.: 10%
        Sonnig Nebel
      • Samstag, 01. November 2014
        • Min: 3°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig Nebel

      Babys aus der Region

      Gezwitscher live aus der Redaktion

      Just, Fotolia, KLZ (Montagen)

      Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten/Jubiläen

      Redaktion twittert

      Gezwitscher live aus der Redaktion: Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!

       

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Ein Leben mit dem Tod
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!