Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 17. September 2014 11:38 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Gartenzwerge erobern die Bühne Edle Tropfen lockten Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Klagenfurt und Umgebung Nächster Artikel Gartenzwerge erobern die Bühne Edle Tropfen lockten
    Zuletzt aktualisiert: 25.04.2012 um 19:59 UhrKommentare

    Sie werden Freunde fürs Leben

    "Inclusia", das Fest der Begegnung für Menschen mit und ohne Behinderung findet heuer zum zehnten Mal in Klagenfurt statt. 33 Schulklassen machen mit.

    Keine Berührungsängste im Klagenfurter Bachmanngymnasium. Die Begegnung wird zum fröhlich-kreativen Erlebnis

    Foto © Inclusia/EggenbergerKeine Berührungsängste im Klagenfurter Bachmanngymnasium. Die Begegnung wird zum fröhlich-kreativen Erlebnis

    Als das Keyboard die ersten Töne von sich gibt und Religionslehrer Willi Egger den Ohrwurm "Die Hände zum Himmel, kommt, lasst uns fröhlich sein" anstimmt, gibt es kein Halten mehr. Adrian, der immer lachende Charmeur mit Down-syndrom und Cowboyhut, der schon letztes Jahr dicke Freundschaft mit der hübschen Elisabeth aus der 8a-Klasse geknüpft hat, erobert als Erster die Tanzfläche. "Schlitzohr" Markus fordert seine "Flower-Power-Kathy" auf, und als Egger jodelt, lacht der ganze Saal. "Inclusia 2012, das Fest für Menschen - wie wir sind", das heuer zum zehnten Mal stattfindet, ist im Bachmanngymnasium im vollen Gange.

    Drei Tage lang treffen 700 Schüler und Schülerinnen aus Klagenfurt mit Menschen mit Behinderungen aus Europa zusammen. 33 Schulklassen von Volksschule bis Gymnasium machen mit. Es wird getanzt, gemalt, geturnt, Beziehungen werden auf- und Barrieren abgebaut. Die jetzige 8a-Klasse hat das ganze Jahr über Kontakt mit den Bewohnern des "Lukashauses" aus Grabs in der Schweiz gehalten. "Wir freuen uns, sie wiederzusehen, sie sind sehr lustige Menschen", sagt Schülerin Maria Gorton und für Elisabeth Rogatsch ist die Begegnung eine schöne Abwechslung, die den "normalen" Umgang mit beeinträchtigten Menschen fördert.

    "Unsere Schützlinge fahren mit großer Vorfreude nach Klagenfurt, das Fest ist der Jahreshöhepunkt", erzählt Betreuer Charly Zügler. Umgekehrt war der Gegenbesuch in der Behinderten-Wohngemeinschaft "Geh mit uns" im Weinviertel für die 4d-Klasse ein Höhepunkt, den sie im Deutschunterricht schriftlich verarbeitet haben. "Nach einer Stunde hatte ich meine Angst abgebaut", liest man bei Kristina Isopp, die gelernt hat, dass Behinderte sehr empfindsam für die Gefühle anderer Menschen sind. "Sie brauchen kein Mitleid. Sie leben in einer anderen Welt und sind trotzdem glücklich." Das Fest sei für die Schüler eine "gewaltige Bereicherung", sind sich Lehrerinnen Sabine Simoner und Sabine Deubler-Wuksch einig.

    Die gesunde Jause wird diesmal in der 1c- und 3c-Klasse in der Neuen Mittelschule St. Peter gemeinsam mit den Mehrfachbehinderten des Wohnheimes Wiggertal aus der Schweiz zubereitet. Geduldig werden Brote geschmiert, Schnittlauch und Gurken geschnitten, während Klassenlehrerin Riccarda Stadtmann Saft einschenkt. Schülerin Melissa lässt sich ohne Berührungsängste von Ulrike umarmen, Franco, der an Schizophrenie leidet, hat Sehnsucht nach seiner Freundin und Schüler Julian hat beim Zubeißen einen Milchzahn verloren, der allgemein bestaunt wird.

    "Ich hätte nicht gedacht, dass so viele Schulen mitmachen wollen", freut sich Inclusia-Initiator Dieter Klammer. Zehn Klassen sind heuer dabei, die Kontakt mit den Gästen pflegen. Klammers Wunsch: Die Schulen sollen aus Eigeninitiative neue Projekte entwickeln: "Damit die Lebensfreude, die aus dieser Begegnung entsteht, weitergetragen wird."

    ELKE FERTSCHEY

    Inclusia-Termine

    Abschlussfeier, Donnerstag, 18 Uhr, Schleppe Eventhalle.

    Gala mit Preisverleihung für hervorragende Inclusionsprojekte, Freitag, 19 Uhr, Gemeindezentrum Festung.

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Mittwoch, 17. September 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Donnerstag, 18. September 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Freitag, 19. September 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig

      Babys aus der Region

      Gezwitscher live aus der Redaktion

      Just, Fotolia, KLZ (Montagen)

      Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten/Jubiläen

      Redaktion twittert

      Gezwitscher live aus der Redaktion: Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!

       

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Erwin Rapold: Weg-Weiser für Lehrlinge
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!