Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 30. August 2014 06:24 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Bikes sind im Anflug auf das Stadion Parkbad bekommt neues Gesicht Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Klagenfurt und Umgebung Nächster Artikel Bikes sind im Anflug auf das Stadion Parkbad bekommt neues Gesicht
    Zuletzt aktualisiert: 18.04.2012 um 21:05 UhrKommentare

    Linien statt Schilderwald

    Neue, gelbe Bodenmarkierungen kennzeichnen künftig Halte- und Parkverbote in Klagenfurt. Dadurch will sich die Stadt Verkehrstafeln sparen.

    Gelbe Linien gibt es bisher nur vor der Volksschule Festung. Diese sollen die Sicherheit querender Schüler erhöhen

    Foto © Kleine Zeitung/Markus TraussnigGelbe Linien gibt es bisher nur vor der Volksschule Festung. Diese sollen die Sicherheit querender Schüler erhöhen

    Die Bahnhofstraße in Klagenfurt ist ein Paradebeispiel dafür: Alle paar Meter stehen dort rot-blaue Halte- und Parkverbotsschilder. Jetzt sagt die Stadt dem Schilderwald den Kampf an und will die Tafeln dort bis Juli durch neue, gelbe Bodenmarkierungen ersetzen.

    "Seit der jüngsten Novelle der Straßenverkehrsordnung im Mai vergangenen Jahres kann ein Halteverbot durch eine durchgehende gelbe Linie anstelle eines Verbotsschildes gekennzeichnet werden", so Verkehrsreferent Peter Steinkellner (ÖVP). Um nicht die gleichen Fehler zu machen wie die Linzer Stadtväter (siehe Infobox rechts), will Steinkellner die Autofahrer "sachte und langsam" mit der neuen Regelung vertraut machen. Deshalb wurden Anfang der Woche in der Richard-Wagner-Straße bei der Volksschule Festung die ersten zwei gelben Linien entlang des Gehweges beim Zebrastreifen angebracht. "Eine durchgehende gelbe Linie bedeutet Halteverbot, eine unterbrochene Linie Parken verboten", erklärt Alexander Sadila, Leiter der Abteilung Straßenbau und Verkehr. Weitere sollen nach der Bahnhofstraße auch in der Taurerstraße in der Nähe der HTL Lastenstraße folgen, wo die Anbringung von Tafeln schwierig sei.

    Schneeproblem

    Doch die neue "Linienführung" hat ein Manko. Und zwar im Winter, wenn der Schnee die Markierung verdeckt. Wie will Steinkellner dagegen vorgehen? "Die gelbe Markierung wird durchgehend sichtbar sein, da es in Bereichen von Zebrastreifen und Gehwegen eine verstärkte Schneeräumung gibt", so der Stadtrat, der hofft, dass sich die Klagenfurter bis dahin an die gelben Linien gewöhnt haben.

    KERSTIN OBERLECHNER

    FAKTEN

    Zusatztafeln. Die oberösterreichische Stadt Linz war einer der Vorreiter in Bezug auf die gelben Parkverbotszonen. Doch als die Linien im Winter aufgrund des Schnees nicht mehr sichtbar waren und die Polizei die "Parksünder" abgestraft hat, gab es einen großen Wirbel. Es mussten Zusatztafeln mit der Aufschrift "Gelbe Bodenmarkierung beachten!" aufgestellt werden.

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Samstag, 30. August 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Sonntag, 31. August 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 50%
        Regenschauer
      • Montag, 01. September 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 17°C
        • Nsw.: 80%
        Regen

      Babys aus der Region

      Gezwitscher live aus der Redaktion

      Just, Fotolia, KLZ (Montagen)

      Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten/Jubiläen

      Redaktion twittert

      Gezwitscher live aus der Redaktion: Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!

       

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Zurück zu den Wurzeln
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!