Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 02. Oktober 2014 02:23 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Mobiltelefone im Wert von 1900 Euro gestohlen KAC verpflichtete slowenischen Stürmer Urbas Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Klagenfurt und Umgebung Nächster Artikel Mobiltelefone im Wert von 1900 Euro gestohlen KAC verpflichtete slowenischen Stürmer Urbas
    Zuletzt aktualisiert: 24.02.2012 um 22:44 UhrKommentare

    Kritik an Flughafen-Bilanz

    1,6 Millionen Euro haben Land, Stadt und Holding 2011 an Klagenfurter Flughafen gezahlt. Wirtschaftsprüfer: "Öffentliche Gelder als Umsatz getarnt."

    Für die Lufthansa wird noch geworben. Sie hat sich aber bereits verabschiedet

    Foto © TraussnigFür die Lufthansa wird noch geworben. Sie hat sich aber bereits verabschiedet

    Keinen Grund zum Abheben hat derzeit der Klagenfurter Flughafen. Nicht nur, dass die EU wie berichtet wegen der den Fluglinien gewährten Rabatte prüft, auch mit dem Sommerflugplan kündigt sich eher eine Schlechtwetterfront an. Mit den drei Airlines die noch ab Klagenfurt fliegen - AUA, Germanwings und Ryanair - landet man in Wien, Köln-Bonn und London. Das war es. Wie rentabel ist der regionale Flughafen und hat er eine Zukunft? Dem Steuerzahler hat der Flughafen im Jahr 2011 rund 1,6 Millionen Euro gekostet. So viel haben nämlich Land (800.000 Euro), Zukunftsfonds (600.000 Euro) und Stadt (200.000 Euro) überwiesen. Wobei der Maximalbetrag, den der Zukunftsfonds projektbezogen überweisen könnte, sogar eine Million Euro beträgt, betont Gert Xander von der Kärntner Landesholding. Die Holding hält 80 Prozent am Flughafen, die Stadt Klagenfurt 20 Prozent. Sieht man sich den Jahresabschluss 2010 der Flughafenbetriebsgesellschaft an, was der Wirtschaftsprüfer Johann Neuner getan hat, zeigt sich, "dass sie auf den ersten Blick gut aufgestellt ist". Ein Gewinn von 463.000 Euro (2009 war es noch ein Verlust von 1,2 Millionen Euro) wird ausgewiesen. Laut Xander und Albert Gunzer, dem Finanzreferenten der Stadt Klagenfurt, wurde 2010 rund eine Million Euro an öffentlichen Geldern zugeschossen. "Diese werden als Umsatz getarnt. In Wahrheit also nicht ein Gewinn, sondern ein Verlust von einer halben Million Euro", so Neuner.

    Hohe Rücklagen

    Erstaunlich hoch sei mit 69 Prozent die Eigenkapitalquote. Ein Großteil davon, nämlich 23,7 Millionen Euro sind nicht ausgeschüttete Gewinne der vergangenen Jahre. "Gewinne, die aus Subventionen resultieren", sagt Neuner. Xander verteidigt die Zahlung der öffentlichen Gelder und sagt, man dürfe nicht nur den Flughafen alleine sehen. Er sei eine Verkehrsinfrastruktureinrichtung, die für Kärnten in vielen anderen Bereichen Bedeutung habe.

    ASTRID JÄGER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Donnerstag, 02. Oktober 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt
      • Freitag, 03. Oktober 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Samstag, 04. Oktober 2014
        • Min: 8°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig

      Babys aus der Region

      Gezwitscher live aus der Redaktion

      Just, Fotolia, KLZ (Montagen)

      Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten/Jubiläen

      Redaktion twittert

      Gezwitscher live aus der Redaktion: Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!

       

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Nico Dobnig: Radeln mit Gold-Wadeln
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!