Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 02. September 2014 06:44 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Cobra-Einsatz: "Aus Fehlern gelernt" Wandtresor aus Sonnenstudio gestohlen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Klagenfurt und Umgebung Nächster Artikel Cobra-Einsatz: "Aus Fehlern gelernt" Wandtresor aus Sonnenstudio gestohlen
    Zuletzt aktualisiert: 11.02.2012 um 21:06 UhrKommentare

    Feuerwehr scharf auf Senf-Fabrik

    Landesfeuerwehrverband überlegt Kauf des benachbarten Mautner- Markhof-Areals in Fischl. Denkmalschutz könnte Problem darstellen.

    Foto © Pixelpoint

    Wo einst Hefe, Essig und Senf erzeugt wurden, sind heute nur noch die Spuren des Verfalls zu sehen: Zerschlagene Fenster, heruntergekommene Gebäude, verwüstete Innenräume sowie haufenweise Sperrmüll. Die Rede ist vom Mautner-Markhof-Areal im Klagenfurter Stadtteil Fischl. Seit die Unternehmerfamilie den Betrieb vor Jahrzehnten stillgelegt und das Areal bis zur Jahrtausendwende nur noch für Lagerzwecke genutzt hat, ist das Gelände beim Fischl-Park zunehmend verwahrlost. Zwar gab es immer wieder Interessenten für das Grundstück, doch passiert ist - bis auf einen ominösen Brand voriges Jahr - nichts.

    Jetzt hat der benachbarte Landesfeuerwehrverband ein Auge auf das gut zwei Hektar große Areal geworfen. "Wir könnten auf dem Grundstück endlich unser Übungsareal einrichten, das wir dringend benötigen", sagt Landesfeuerkommandant Josef Meschik. Ihm schwebt eine "sanfte Bebauung" vor, die sich in die Landschaft integriere. "Die wenigen flachen Bauten, die wir dort errichten würden, sollten begrünt werden, damit von außen nur ein Hügel zu sehen ist", erklärt Meschik.

    Auch für den Kindergarten Fischl, der im angrenzenden Herrenhaus untergebracht ist, wäre laut Meschik die Neugestaltung eine Bereicherung: "Direkt vor dem Kindergarten würden wir einen Park errichten, der als Puffer zwischen Verband und Kindern dienen könnte." Unterstützung bekommt er von Feuerwehrreferent und Bürgermeister Christian Scheider (FPK), der verspricht, sich für die Pläne einzusetzen: "Das ist die große Chance, um dort ein wichtiges Ausbildungszentrum zu schaffen."

    Abriss

    Rund zwei Millionen Euro müsste der Landesfeuerwehrverband für die zwei Hektar berappen. Die Bedingung für den Kauf aber ist, dass das Grundstück "besenrein" übergeben wird. Sprich: Alle Gebäude müssen abgerissen werden. Man sei mit dem Eigentümer schon im Gespräch. Ein Komplettabriss kommt für das Bundesdenkmalamt aber nicht infrage. Zwar steht kein Gebäude unter Denkmalschutz, doch wären laut Landeskonservator Axel Hubmann zwei Hallen erhaltenswert: "Es ist nicht auszuschließen, dass diese vom Landesfeuerwehrverband sinnvoll genutzt werden könnten." Das aber stellt für Meschiks Pläne ein Problem dar: "Wenn die Gebäude stehen bleiben müssen, dann müssen wir uns den Ankauf nochmals überlegen."

    Stadtplanungsreferentin Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ) will sich mit allen Beteiligten zusammensetzen: "Es ist auch in meinem Interesse, dass auf dem Areal endlich etwas passiert. Die Pläne sind sinnvoll. Ich bin mir sicher, dass wir eine gute und vor allem finanzierbare Lösung für alle finden werden."

    KERSTIN OBERLECHNER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Dienstag, 02. September 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 15°C
        • Nsw.: 80%
        Regen
      • Mittwoch, 03. September 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Donnerstag, 04. September 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 23°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt

      Babys aus der Region

      Gezwitscher live aus der Redaktion

      Just, Fotolia, KLZ (Montagen)

      Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten/Jubiläen

      Redaktion twittert

      Gezwitscher live aus der Redaktion: Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!

       

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Nächstenliebe ist für Josef Marketz Chefsache
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!