Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 24. April 2014 18:23 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Zuhause ist, wo die Familie ist" Kunst für Kinder Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Klagenfurt und Umgebung Nächster Artikel "Zuhause ist, wo die Familie ist" Kunst für Kinder
    Zuletzt aktualisiert: 24.02.2009 um 21:03 UhrKommentare

    Von Aufhebung der Erdenschwere

    "WErde Licht": Das Künstlerpaar Elke Maier und Georg Planer machte den Klagenfurter Dom zu einem magischen Ort, wo sich Irdisches in Licht verwandelt.

    Unterstreicht während der Fastenzeit bildhaft die Liturgie: "WErde Licht" von Georg Planer & Elke Maier

    Foto © NeumüllerUnterstreicht während der Fastenzeit bildhaft die Liturgie: "WErde Licht" von Georg Planer & Elke Maier

    Aus Staub bist du und zu Staub wirst du. Wer derzeit den Klagenfurter Dom betritt, der kann über diese Bibelworte förmlich stolpern. Im Mittelgang zwischen den Reihen der Kirchenbänke liegen neun irdene Gestalten, die an das irdische Ende des Menschen gemahnen. Es sind rücklings liegende Figuren, die von Tag zu Tag poröser, zerbrechlicher werden. Der Gmünder Bildhauer Georg Planer (43) hat die stummen Männer und Frauen aus feuchter Gartenerde geformt, lebensgroß und mit dem Blick gegen Himmel gerichtet. Von dorther, wo ein barockes Deckenfresko die "Verklärung Christi auf dem Berge Tabor" zeigt, scheinen Bündel aus weißem Garn auf sie herab, Strahlen, die je nach Lichtverhältnissen zwischen Sichtbarkeit und Verborgenheit oszillieren.

    Meditativer Dialog. "Ich denke Form nicht als Grenze, sondern als Prozess, als Niederschlag von Spuren einer menschlichen Bewegung im Raum", erläutert Elke Maier ihr künstlerisches Konzept, das sie bereits in Graz, Innsbruck oder Berlin mit großem Erfolg erprobte. In einem rund 100-stündigen, meditativen Dialog, einer Art "entschleunigten Annäherung" an den Klagenfurter Dom, hat die gebürtige Deutsche tausende Meter Seidengarn im Dachstuhl der Kirche verankert und so eine sinnfällige Verbindung zwischen Erde und Himmel, Tod und Erlösung geschaffen. "Mit dem Projekttitel WErde Licht ist gleichsam prozesshaft die liturgische Programmvorgabe für die Fastenzeit beschrieben: aus Erde wird Licht", zeigt sich Bischof Alois Schwarz von der poetischen Rauminstallation überaus angetan.

    ,Wolken aus weißen Federn'. Es ist das mittlerweile sechste Auftragswerk im Rahmen der Reihe "Kunst im Dom", die zwischen Aschermittwoch und Weißem Sonntag auch Passionskonzerte, Meditationen und musikalisch gestaltete Festmessenumfasst. Im Laufe der Fastenzeit wird sich die ephemere Raumintervention des Oberkärntner Künstlerpaares noch einige Male verwandeln. Karl-Heinz Kronawetter, der als Kulturreferent der Diözese die Entwicklung des Werkes begleitet: "Bis zum Palmsonntag werden die Figuren in eine Bahn aus Erde eintauchen, über die dann in der Nacht auf Karsamstag ein ,Leintuch' aus feinstem Marmorsand gebreitet wird. Am Ostersonntag schließlich werden ,Wolken aus weißen Federn', die an die Fäden geknüpft werden, die Aufhebung der Erdenschwere demonstrieren und so Ostern als Fest gegen die Schwerkraft erlebbar machen".

    ERWIN HIRTENFELDER

    Kunst im Dom

    Mittwoch, 19 Uhr, wird im Klagenfurter Dom im Rahmen einer Messe mit Bischof Alois Schwarz das Aschenkreuz ausgeteilt. Der Domchor singt dabei die Missa Qunita für Chor und Orgel von G. Aranyi-Aschner.

    Foto

    Foto © Neumüller

    Foto © Neumüller

    Foto

    Foto © Neumüller

    "Gesät wird ein irdischer Leib, auferweckt ein überirdischer (1Kor 15,44)Foto © Neumüller

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Donnerstag, 24. April 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 50%
        Bedeckt
      • Freitag, 25. April 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Samstag, 26. April 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter

      Babys aus der Region

      Gezwitscher live aus der Redaktion

      Just, Fotolia, KLZ (Montagen)

      Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!



      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      Spendenkonto: 100 337 401

      BLZ: 17.000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.

      Hochzeiten/Jubiläen

      Redaktion twittert

      Gezwitscher live aus der Redaktion: Kurznachrichten aus Klagenfurt, Sankt Veit und Feldkirchen sowie Insider-Infos der Redaktion: Folgen auch Sie uns auf Twitter!

       

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Auserwählt für die Elite
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang