KlagenfurtErfundener Mordauftrag beschäftigt Polizei

Eine 37-jährige Klagenfurterin soll einen Bekannten aufgefordert haben, ihren Ehemann zu töten. Die Polizei deckte jetzt auf, was tatsächlich dahintersteckt.

© Jürgen Fuchs
 

Am 8. Februar 2018 erstattete ein 48-jähriger in Klagenfurt wohnhafter deutscher Staatsbürger Anzeige, wonach er von einer 37-jährigen  Klagenfurterin mehrfach aufgefordert wurde, deren Ehemann zu töten. Die Polizei begann daraufhin zu ermitteln. Als der Mann mit den Ergebnissen der Recherchen konfrontiert wurde, gestand dieser, die Anschuldigungen frei erfunden zu haben. Über sein Motiv machte er keine Angaben.

Der Mann wird jetzt wegen des Verdachtes der Verleumdung und gefährlichen Drohung bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.