VillachWegen Aquaplanings gegen Betonwand gekracht

Regen sorgte für Unfall auf der Südautobahn. 23-Jähriger kam mit einem Firmentransporter ins Schleudern.

Das Fahrzeug kam ins Schleudern (Symbolbild)
Das Fahrzeug kam ins Schleudern (Symbolbild) © Raunig
 

Montagfrüh lenkte ein 23-jähriger Mann aus Klagenfurt seinen Firmentransporter auf der regennassen Fahrbahn der Südautobahn (A2) von Villach kommend in Richtung Klagenfurt. Auf Höhe der Ausfahrt Velden West geriet sein Transporter aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern. Der 23-Jährige verlor die Herrschaft über sein Fahrzeug und prallte gegen die Mittelbetonwand. Das Fahrzeug schleuderte danach nach rechts quer über die Fahrbahn, kollidierte mit der Leitschiene und kam schwer beschädigt am Pannenstreifen zum Stillstand.

Der 23-Jährige wurde beim Unfall verletzt und von seinem Arbeitgeber in das Klinikum Klagenfurt gebracht. An der Leitschiene entstand erheblicher Sachschaden.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen
microfib
0
3
Lesenswert?

Wegen Aquaplaning!!

Sollte wohl heißen "Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit gegen Betonwand gekracht".

Antworten