Serie Aufgeschlossen Zu Besuch auf Schloss Ehrenbichl

Seit 1949 hegt und pflegt Familie Schlamadinger das Schloss, das im 17. Jahrhundert errichtet wurde.

Schloss Ehrenbichl befindet sich nördlich von Klagenfurt und wurde im 17. Jahrhundert errichtet.

KLZ/Helmuth Weichselbraun

Seit dem Jahr 1949 gehört das Gut Familie Schlamadinger. Sie baute die Hofgebäude nach und nach in Ferienwohnungen um und sanierte das Schloss.

KLZ/Helmuth Weichselbraun

Alle Nachfahren müssen für die Erhaltung und Pflege der Kapelle und deren Inventar sorgen - so steht es in einer handschriftlichen Urkunde.

KLZ/Helmuth Weichselbraun

Die Erneuerung des Daches dauerte zwei Monate.

Repo/Helmuth Weichselbraun

Evelin und Georg Schlamadinger im ehemaligen Speisezimmer. Das Ehepaar betreibt eine Landwirtschaft und Ferienwohnungen.

KLZ/Helmuth Weichselbraun

Das Schlangenmuster im Mosaikboden soll böse Geister abhalten.

KLZ/Helmuth Weichselbraun

Im Raum mit dunkler Kassettendecke hatte Georg Schlamadingers Mutter ihr Büro.

KLZ/Helmuth Weichselbraun

Aufwendig gearbeiteten Stuck findet man im Salon. Der Raum ist einem Salon in einem kaiserlichen Schloss nachempfunden.

KLZ/Helmuth Weichselbraun

Hingucker im Eingangsbereich: der Tisch mit alten Stühlen

KLZ/Helmuth Weichselbraun

Lieblingsplatzerl von Labradorhündin Kara

KLZ/Helmuth Weichselbraun

Blick von der Terrasse

KLZ/Helmuth Weichselbraun

Die Allee führt zu einer künstlich angelegten Steingrotte.

KLZ/Helmuth Weichselbraun
1/12
Kommentieren