KlagenfurtAn neuem Stadtmarketing wird gefeilt

Nach Kritik des Klagenfurter Kontrollamtes an Umgang der IG Innenstadt mit Fördermittel werden Forderungen nach professionellen Stadtmarketing vehementer.

Die Papageien waren eine der Belebungsmaßnahmen der IG Innenstadt. © Markus Traussnig
 

Seit zwei Jahren hat die Landeshauptstadt kein Stadtmarketing mehr. Die Gesellschaft wurde aufgelöst. Ein Teil der Aufgaben, wie das Leerflächenmanagement, wanderte zurück an die Stadt. Die Belebung des Zentrums übernahmen die Kaufleute, die dafür 2016 Fördermittel von 190.000 Euro bekamen.

Dieses Modell gilt als umstritten. Bereits im Sommer kündigte Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ) an, dass es wieder ein professionelles Stadtmarketing geben soll. Nach dem Bericht des Kontrollamtes, das den Umgang der Interessengemeinschaft (IG) mit den städtischen Fördergeldern unter die Lupe genommen hat, fordert auch Gemeinderätin Sandra Wassermann (FPÖ) ein Stadtmarketing.

Im Bericht wird unter anderem kritisiert, dass die IG Aufträge ohne Preisvergleiche vergeben hat, ein Auto ohne Notar verlost wurde und überschüssige Fördergelder versteuert werden mussten. Sowohl Bürgermeisterin als auch Wirtschaftsreferent Markus Geiger (ÖVP) versichern, man nehme diese Kritik ernst. Cornelia Hübner von der IG war für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Geiger arbeitet an einem neuen Stadtmarketing, das im Wirtschaftsservice angesiedelt sein soll. An den Details wird derzeit noch gefeilt.

Kommentare (1)

Kommentieren
CuiBono
0
4
Lesenswert?

Klogndorf halt

die Stadt der Schildbürger und der durch sie gewählten Ausnahmepolitiker mit einer offensichtlichen Spitzenentourage im Magistrat und ausgegliederten Gesellschaften.

Nur ein kleines Beispiel:
Zuerst wollten's die Parkautomaten ersatzlos demontieren.
Dann kam die neue seltsame Parkregelung.
Und jetzt gibt es die Grünen Zonen, wo anfangs eigene Automaten ins Spiel gebracht wurden und jetzt (doch) die bestehenden umprogrammiert werden (können).

Wenn's irgendwie geht, mach ich einen großen Bogen drum.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.