Kärntner des TagesHans und Werner Delanoy: Ihre Songs vermitteln Freude

„The Lannoys“ Hans und Werner Delanoy präsentieren ihr zweites Album mit Hommage an den Urgroßvater.

Harmonisch, aber nicht oberflächlich: Die Songs von Hans und Werner Delanoy, die manchmal an der Uni auftreten
Harmonisch, aber nicht oberflächlich: Die Songs von Hans und Werner Delanoy, die manchmal an der Uni auftreten © KLZ/Markus Traussnig
 

Dass der siebenjährige Sohn eines Freundes beständig den Vater bittet: „Nein, kein Radio, ich will die beiden Brüder hören“, glaubt man Werner Delanoy aufs Wort, wenn man die neue CD der „The Lannoys“ durchgehört hat. Da ist kein Song, den man nur einmal hören möchte, keiner, der nach dreimal Hören langweilig wird und keiner, der nicht ein positives Gefühl auslöst. Bei Kindern wie bei Erwachsenen.

Genau das wollen die Brüder Hans und Werner mit ihrer Mischung verschiedener Musikstile von Blues, Folk, Rock und Country bis Pop und Disco vermitteln: den Wunsch nach einem freudvollen Leben, ja nach „Freude, die von den Songs auf deren Hörer und Hörerinnen überspringen möge“.

Nach „This is life“ ist „Telegraph Dada“ das zweite Album der Brüder, die 1965 mit ihren Eltern aus der Steiermark nach Kärnten kamen und seit den 1970er Jahren - mit Unterbrechungen und Auftritten mit verschiedenen Bands - gemeinsam Gitarre spielen, singen und Songs schreiben. Der Titelsong ist dem Urgroßvater, der vom „Tatl“ zum „Dada“ wurde, gewidmet. Er diente vor 100 Jahren im Ersten Weltkrieg an der Isonzofront in einer Telegraphenkompanie, erzählt Werner Delanoy (59), auf „Interkulturelles Lernen“ spezialisierter Anglistikprofessor an der Uni Klagenfurt, wo er Methoden zur Literaturvermittlung entwickelt.

Die Förderung von kritischem Bewusstsein ist dem Bariton, der Deep Purple, Uriah Heep oder Crosby Stills And Nash zu seinen Idolen zählt, gerne „alte“ Rocker, Jazz, Fado und Lieder mit politischem Inhalt hört, ebenso ein Anliegen wie die Konfrontation mit Themen außerhalb der „Komfortzone“. Es müsse immer zumindest zwei Perspektiven geben, ist sein Credo.

Respektvolle Grundharmonie

Mit seinem Bruder Hans (65), einem pensionierten, in Leoben lebenden Uni-Bibliothekar mit Oldtimer-Sammlung, verbindet ihn neben einer respektvollen „Grundharmonie“ und dem aus der Zeit der Napoleonischen Kriege stammenden Nachnamen das Faible für „schön hörbare Musik“, die sich vom Schlager abhebt und Tiefgang hat wie der „Song for Europe“, eine Absage an den Nationalismus.

Werner Delanoy, verheirateter Vater einer Tochter, der Lieder schreibt, wenn etwas in ihm arbeitet, das „heraus muss“, möchte durch seinen Beruf und die Musik das globale Miteinander fördern. „Idealismus ist manchmal naiv, weil die Welt in eine andere Richtung geht, ich möchte ihn aber nicht verlieren“.

Zum Hörgenuss

Die CD „Telegraph Dada“ wurde in Bruck/Mur von Armand „Mandy“ Oberle aufgenommen.
Bezug: www.thelannoys.at, jdpc@hotmail.com, 0650 / 48 55 765, Buchhandlung Heyn, Klagenfurt.
Auftritt: 18. Jänner 2018, „Schneiderei“, Heiligengeistplatz, Klagenfurt.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.