19 ° C
Graz

Drahtzieher für Toleranz

Jakob Stadler (17) organisiert heuer die "Kontaktlinse". Das zweisprachige Jugendkulturfestival mit Kultstatus wird am Freitag eröffnet.

© Weichselbraun
 

Bands einladen, Sponsoren suchen, die Location mieten - kontaktscheu darf man da nicht sein, was Jakob Stadler auch nicht ist. Der Schüler des slowenischen Gymnasiums in Klagenfurt wird am Freitag das 31. Jugendkulturfestival "Kontaktlinse/Kontaktna lea" in Klagenfurt eröffnen, er ist der Organisator.

Für den Schulsprecher und begeisterten Festival-Geher ist das zweitägige Spektakel mit Bands wie "Refuse the Mammon" und "Trouble over Tokyo" der richtige Ort, um Vorurteile abzubauen. Denn die Idee von der Bereicherung durch die Zweisprachigkeit in Kärnten hat nichts von ihrer Aktualität verloren. "Wir wollen ein Zeichen für Toleranz setzen."

Schwester Mira und zwei seiner Cousins haben bereits das Jugendkulturfestival organisiert. Quasi eine Familientradition - nicht die einzige im Hause Stadler: "Ich spiele seit der Volksschule Puppentheater", sagt der Kärntner Slowene, der diese Leidenschaft ebenfalls mit seiner Schwester und sogar mit seiner Mutter teilt. "Ich finde es toll, so viel Energie in die Charaktere reinzustecken, bis der leblosen Puppe Leben eingehaucht wird." Er erzählt aber nicht nur mit Marionetten und Handpuppen Geschichten, sondern kümmert sich während der Theaterstücke um das Licht und die Technik.

Bei all den Freizeitaktivitäten - der 17-Jährige ist auch bei der "Aktion kritische Schülerinnen und Schüler" dabei - "läuft bei mir die Schule so nebenbei mit". Vor der Matura im nächsten Jahr absolviert der Klagenfurter diesen Sommer ein Informatik-Praktikum an der Klagenfurter Uni. Und nach den Prüfungen geht's zum Zivildienst.

Für die Zeit danach will sich der Single noch nicht festlegen: "Vielleicht studiere ich Informatik oder Soziologie." Doch Mediziner will der Sohn zweier Ärzte nicht werden. Zumindest in diesem Punkt bricht er mit der Familientradition . . .

"Kontaktlinse/Kontaktna lea" am 23./24.3. im "Stereo" in Klagenfurt. VVK: 10 Euro für zwei Tage.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.