Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 21. April 2014 11:45 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Antonia Rados: Sie riskiert alles, um zu informieren Jonathan Oberlerchner: Zum Weltrekord geradelt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kärntner des Tages Nächster Artikel Antonia Rados: Sie riskiert alles, um zu informieren Jonathan Oberlerchner: Zum Weltrekord geradelt
    Zuletzt aktualisiert: 20.03.2012 um 20:14 UhrKommentare

    Drahtzieher für Toleranz

    Jakob Stadler (17) organisiert heuer die "Kontaktlinse". Das zweisprachige Jugendkulturfestival mit Kultstatus wird am Freitag eröffnet.

    Foto © Weichselbraun

    Bands einladen, Sponsoren suchen, die Location mieten - kontaktscheu darf man da nicht sein, was Jakob Stadler auch nicht ist. Der Schüler des slowenischen Gymnasiums in Klagenfurt wird am Freitag das 31. Jugendkulturfestival "Kontaktlinse/Kontaktna lea" in Klagenfurt eröffnen, er ist der Organisator.

    Für den Schulsprecher und begeisterten Festival-Geher ist das zweitägige Spektakel mit Bands wie "Refuse the Mammon" und "Trouble over Tokyo" der richtige Ort, um Vorurteile abzubauen. Denn die Idee von der Bereicherung durch die Zweisprachigkeit in Kärnten hat nichts von ihrer Aktualität verloren. "Wir wollen ein Zeichen für Toleranz setzen."

    Schwester Mira und zwei seiner Cousins haben bereits das Jugendkulturfestival organisiert. Quasi eine Familientradition - nicht die einzige im Hause Stadler: "Ich spiele seit der Volksschule Puppentheater", sagt der Kärntner Slowene, der diese Leidenschaft ebenfalls mit seiner Schwester und sogar mit seiner Mutter teilt. "Ich finde es toll, so viel Energie in die Charaktere reinzustecken, bis der leblosen Puppe Leben eingehaucht wird." Er erzählt aber nicht nur mit Marionetten und Handpuppen Geschichten, sondern kümmert sich während der Theaterstücke um das Licht und die Technik.

    Bei all den Freizeitaktivitäten - der 17-Jährige ist auch bei der "Aktion kritische Schülerinnen und Schüler" dabei - "läuft bei mir die Schule so nebenbei mit". Vor der Matura im nächsten Jahr absolviert der Klagenfurter diesen Sommer ein Informatik-Praktikum an der Klagenfurter Uni. Und nach den Prüfungen geht's zum Zivildienst.

    Für die Zeit danach will sich der Single noch nicht festlegen: "Vielleicht studiere ich Informatik oder Soziologie." Doch Mediziner will der Sohn zweier Ärzte nicht werden. Zumindest in diesem Punkt bricht er mit der Familientradition . . .

    "Kontaktlinse/Kontaktna lea" am 23./24.3. im "Stereo" in Klagenfurt. VVK: 10 Euro für zwei Tage.

    ESTHER FARYS

    Mehr Kärntner des Tages

    Mehr aus dem Web

      Kärnten > Klagenfurt

      Regenschauer
      Klagenfurt
      min: 8° | max: 12°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      Kärntner des Tages gesucht

      Wir suchen Ihre Vorschläge! Kennen Sie jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

       

      Babys aus Kärnten



      Hochzeiten / Jubiläen

      Leserfotos aus Kärnten

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang