Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 02. September 2014 13:51 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Nächstenliebe ist für Josef Marketz Chefsache Nadine Leopold: Naturschönheit mit hohem Glamourfaktor Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kärntner des Tages Nächster Artikel Nächstenliebe ist für Josef Marketz Chefsache Nadine Leopold: Naturschönheit mit hohem Glamourfaktor
    Zuletzt aktualisiert: 25.05.2009 um 05:10 UhrKommentare

    Er jongliert mit Zahlen

    Oliver Edtmair (12) aus Villach knackt jede mathematische Nuss. Zum zweiten Mal gewann er den Wettbewerb "Känguru der Mathematik".

    Jede beliebige dreistellige Zahl wird zu einer sechsstelligen Zahl, wenn man sie zweimal nacheinander (abcabc) schreibt. Welche drei aufeinander folgenden Primzahlen teilen jede dieser sechsstelligen Zahlen, die man auf die vorher genannte Art erhalten hat?

    Kärnten-Preis. Eine harte mathematische Nuss. Doch nicht für Oliver Edtmair. Der Zwölfjährige runzelt die Stirn, fädelt das logische Denken ein, macht einige Notizen und nennt prompt die Lösung: 7, 11 und 13. Das mathematische Genie besucht die zweite Klasse des Villacher Gymnasiums St. Martin. Zum zweiten Mal gewann er in seiner Altersklasse den österreichweiten Wettbewerb "Känguru der Mathematik" mit der Höchstpunkteanzahl 120. Am Montag bekommt er den Kärnten-Preis. Ende Juni nimmt Oliver von Bundes-ministerin Claudia Schmied den Österreich-Preis entgegen. Doch der "Känguru"-Wettbewerb scheint ihn zu unterfordern. So nahm der Zwölfjährige heuer am Alpe-Adria-Wettkampf "Disfida Matematica 2009" für Schüler der dritten und vierten Klassen teil. Der Sieger erreichte 56 Punkte; Oliver holte außer Konkurrenz 60 Punkte.

    Gehirnjogging. Das Gehirnjogging fasziniert ihn von jeher. Als Kind baute er funktionstüchtige Bagger mit Hydraulikantrieb aus Lego. In der Volksschule waren ihm die herkömmlichen Rechnungen zu langweilig und er holte sich knifflige Aufgaben aus Fachbüchern. "Mir taugt es, komplizierte Aufgaben anzugehen, sie zu zerlegen und die inneren Zusammenhänge heraus-zufinden. Es ist ein tolles Gefühl, eine Lösung zu knacken", gesteht Oliver. Logisch, dass er einmal ein Naturwissenschafter werden will. Er ist keineswegs nur ein Mathe-Freak. Er spielt Volleyball, lässt sich von Harry Potter verzaubern, kurvt gerne mit dem Einrad durch die Gegend und spielt auf dem Klavier.

    PETER FANTUR

    Mehr Kärntner des Tages

    Mehr aus dem Web

      Kärnten > Klagenfurt

      Regen
      Klagenfurt
      min: 13° | max: 14°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      Kärntner des Tages gesucht

      Wir suchen Ihre Vorschläge! Kennen Sie jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

       

      Babys aus Kärnten



      Hochzeiten / Jubiläen

      Leserfotos aus Kärnten

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!