Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 21. Oktober 2014 15:39 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Der Dazwischen-Geher Kaffee ohne Kompromiss Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kärntner des Tages Nächster Artikel Der Dazwischen-Geher Kaffee ohne Kompromiss
    Zuletzt aktualisiert: 07.04.2009 um 18:07 UhrKommentare

    Meisterin ihres Faches

    Daniela Hartl (22) aus Villach ist Kärntens jüngste Fleischermeisterin. Sie wird den Familienbetrieb Hartl in die vierte Generation führen.

    Foto © koscher

    Seit drei Generationen liegt die Villacher Fleischerei Hartl in Familienhand. Da wundert es nicht, dass Daniela Hartl bereits als Vierjährige ihren Eltern und Großeltern im Geschäft unter die Arme griff.

    Jüngste Fleischermeisterin. "Ich habe kleine Handlangerarbeiten gemacht, bin Semmeln holen gegangen oder habe meiner Mutter das Sackerl aufgehalten", sagt die gelernte Köchin und Fleisch-fachverkäuferin. Seit letzter Woche ist Daniela Hartl die jüngste Fleischermeisterin Kärntens. Zusammen mit zehn anderen Kärntner Metzgern legte sie die Meister-prüfung ab. "Mir macht die Arbeit im Geschäft große Freude und ich habe eine Hand dafür richtig anzu-packen", sagt die 22-Jährige, die gerne mit ihren Kunden redet und für diese immer einen g'schmackigen Rat parat hat. "Die Grillsaison steht vor der Tür. Wir bieten selbst produzierte Bratwürstel, gefüllte Koteletts und Putenschnitzel an." Dass sie das traditionelle Unternehmen in die vierte Generation führen wird, ist bereits fix. "Ich bin gerüstet dafür, aber mein Vater wird wohl noch einige Zeit arbeiten wollen", sagt Hartl.

    Tatkräftige Unterstützung. Tatkräftig unterstützt wird die Villacherin auch von ihrem Freund Michael, der seit zwei Jahren im Betrieb an ihrer Seite steht. Wenn Hartl neben dem Geschäft einmal ein wenig Zeit für sich hat, verreist sie nicht in ferne Destinationen, sondern bleibt am liebsten in Kärnten. "Wir haben hier doch alles: Berge, Seen und schönes Wetter", sagt die Schifahrerin, die ausgedehnte Spaziergänge mit ihrem einjährigen Hund Balu genießt und in Thermen so richtig entspannen kann. Doch bevor es wieder einmal so weit ist, steht noch eines der Hauptgeschäfte der Saison, Ostern, vor der Tür. Auch hier hat sie einen Tipp: "Für mich gehören zu einer traditionellen Osterjause ein saftiger, selbst produzierter Osterschinken, Osterkrainer, Zunge, bunt gefärbte Eier, Krenn und Reindling", sagt Hartl, die sich schon auf die deftige Jause am Karsamstag freut.

    ESTHER FARYS

    Mehr Kärntner des Tages

    Mehr aus dem Web

      Kärnten > Klagenfurt

      Wolkig Nebel
      Klagenfurt
      min: 9° | max: 21°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      Kärntner des Tages gesucht

      Wir suchen Ihre Vorschläge! Kennen Sie jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

       

      Babys aus Kärnten



      Hochzeiten / Jubiläen

      Leserfotos aus Kärnten

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!