Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 14:05 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Den Gipfel erklommen Die fabelhafte Welt der Amelie Solja Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kärntner des Tages Nächster Artikel Den Gipfel erklommen Die fabelhafte Welt der Amelie Solja
    Zuletzt aktualisiert: 27.03.2009 um 18:04 UhrKommentare

    Zuhause im Trachtenland

    Hermi Tauschitz ist die neue Landesbeauftragte für das Trachtenwesen beim Kärntner Bildungswerk. Heute übernimmt sie diese Funktion.

    Hermi Tauschitz ist  die neue Landesbeauftragte für das Trachtenwesen

    Foto © koscherHermi Tauschitz ist die neue Landesbeauftragte für das Trachtenwesen

    Wenn das Kärntner Bildungswerk am Samstag in Völkermarkt seine Jahreshauptversammlung abhält, gibt es zweierlei Neues: Zum einem wird das Tagungs-programm ausgeweitet, und zum anderen löst Hermi Tauschitz die langjährige Landesbeauftragte für das Trachtenwesen, Gerlinde Unterherzog, in dieser Funktion ab.

    Landesbeauftragte für Trachtenwesen. Mit der Tracht ist die Bäuerin aus Niederösterreich, die vor 20 Jahren durch Heirat mit ihrem Karl nach Haidach bei Grafen-stein kam, seit ihrer Kindheit verbunden. Ans kärntnerische Dirndl hat sie sich daher rasch gewöhnt: Schon bei der Hochzeit trug sie das Mölltaler Festtags-gewand, heute fühlt sie sich im 2008 kreierten Grafensteiner Sommerdirndl besonders wohl. Auch das Organisieren liegt der 60-Jährigen im Blut: "1989 habe ich bei der Frauenbewegung Grafenstein als Schrift-führerin gestartet, bald danach wurde ich Obfrau der Frauentrachtengruppe Grafenstein", erzählt sie. Beim Kärntner Bildungswerk engagiert sich Tauschitz seit zehn Jahren. Als Landesbeauftragte für das Trachten-wesen ist sie nun für mehr als 130 Gruppen verantwortlich. "Da muss man natürlich viel unterwegs sein, aber zum Glück hat mein Mann dafür Verständnis."

    "Hobby-Essig-Mutter". Ihre erste große Veranstaltung im neuen Ehrenamt, die Trachtenwallfahrt am 3. Mai in Maria Saal, hat sie bereits bestens vorbereitet. Tauschitz ist als Bäuerin dem Ursprünglichen verpflichtet. "Mein Ziel ist es, die Menschen zu ihren Wurzeln, zur Natur zurückzuführen. Altes bewahren, offen sein für Neues", nennt sie ihr Motto, das sie auch lebt. Sie liebt ihren Garten. Sie legt ihr Gemüse ein, verarbeitet Früchte zu Saft und Marmelade und stellt selber Essig her. "Ich bin eine Hobby-Essig-Mutter", lacht Tauschitz, die ihr Wissen in Seminaren weitergibt.

    ULRIKE GREINER

    Termine

    Essig-Seminare 3. und 26. Juni, Gasthaus Hardy, Grafenstein

    Osterbasar. 3. und 4. April, "Spar"Grafenstein, ab 8 Uhr.

    Mehr Kärntner des Tages

    Mehr aus dem Web

      Kärnten > Klagenfurt

      Bewölkt
      Klagenfurt
      min: 7° | max: 14°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      Kärntner des Tages gesucht

      Wir suchen Ihre Vorschläge! Kennen Sie jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

       

      Babys aus Kärnten



      Hochzeiten / Jubiläen

      Leserfotos aus Kärnten

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!