Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 28. August 2014 07:14 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Ärztlicher Rat per Rad Spielend an die Spitze Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kärntner des Tages Nächster Artikel Ärztlicher Rat per Rad Spielend an die Spitze
    Zuletzt aktualisiert: 15.06.2008 um 21:17 UhrKommentare

    Kärntens Expo-Beitrag

    Michael Strauß (37) gestaltete Österreichs Pavillon für die Weltausstellung im spanischen Saragossa.

    Architekt Michael Strauß erlernte sein Handwerk bei Hans Hollein

    Foto © KKArchitekt Michael Strauß erlernte sein Handwerk bei Hans Hollein

    Am Wochenende war der Blick der Kärntner auf die Eröffnung der Weltausstellung in Saragossa gerichtet. Denn: Das Innenleben des österreichischen Pavillons stammt vom Zeichentisch eines Landsmanns - des St. Veiter Architekten Michael Strauß. "An die Innenseite des halbrunden Pavillons wird eine Kärntner Gebirgslandschaft projiziert, durch eine Spiegelung an der Längsseite vervollständigt sich das Ganze zu einem Rundgemälde im Stile des 19. Jahrhunderts", erklärt Strauß.

    Immateriell. Wobei es der Architekt sonst gar nicht "historisierend", sondern lieber zeitgenössisch mag. "Das heißt aber nicht Stahl und Glas, auch mit Holz kann man modern und gleichzeitig warm bauen", so Strauß, der sein Handwerk in der Meisterklasse des österreichischen Architekten Hans Hollein erlernt hat. Beruflich ist er in Wien sesshaft, doch nicht nur Frau Beate und Tochter Marlene wegen kommt er öfters nach Kärnten. Die Seniorenwohnanlage in seiner Heimatstadt St. Veit ist ein Produkt seiner Kreativität. Auch hier verwirklichte der leidenschaftliche Schifahrer sein Verständnis von Architektur: "Es kommt auch auf die immateriellen Komponenten an."

    Sprachentalent. Wie er als Fachmann die zunehmende Verbauung am Wörthersee sieht? "Nicht so tragisch." Er sei immer schon ein See der Städter - der High-Society - gewesen, die Verbauung eine natürliche Folge. "Besser man bemüht sich, die anderen naturbelassenen Seen zu bewahren."

    Wasser. Das Thema Wasser ist auch zentrales Motto der Expo. Österreichische Firmen präsentieren dort Wassertechnologien. Die Arbeit in Saragossa - Strauß war dort in Arbeitsgemeinschaft mit Christine Horner, Christoph Hinterreitner und Scott Ritter tätig - nützte der Sprachenliebhaber zum Auffrischen seines Spanisch. Wie überhaupt jede Reise zugleich für ihn Sprachurlaub ist. Wie breit gefächert sein Arbeitsbereich ist, zeigt sein aktuelles Projekt: eine Reithalle beim Therapiezentrum Sterntalerhof im Burgenland.

    THOMAS CIK

    Foto

    Foto © KK

    Bild vergrößernÖsterreichs Pavillon bei der Weltausstellung in Saragossa. Die Innengestaltung stammt von Michael StraußFoto © KK

    Mehr Kärntner des Tages

    Mehr aus dem Web

      Kärnten > Klagenfurt

      Wolkig
      Klagenfurt
      min: 13° | max: 24°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      Kärntner des Tages gesucht

      Wir suchen Ihre Vorschläge! Kennen Sie jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

       

      Babys aus Kärnten



      Hochzeiten / Jubiläen

      Leserfotos aus Kärnten

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!