Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 01. August 2014 17:58 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Dörfler-Herausforderer bei Stimmabgaben zuversichtlich Im ersten Anlauf war Dörfler gewählt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kärnten-Wahl Nächster Artikel Dörfler-Herausforderer bei Stimmabgaben zuversichtlich Im ersten Anlauf war Dörfler gewählt
    Zuletzt aktualisiert: 08.01.2009 um 12:56 UhrKommentare

    Kärntner BZÖ präsentierte seine Wahlkampagne

    BZÖ setzt im Wahlkampf auf sein Regierungsteam. Landeshauptmann Gerhard Dörfler, Parteichef Uwe Scheuch und Landesdrat Harald Dobernig und der Slogan "Garantiert" auf allen Wahlplakaten.

    Kampagnenleiter Stefan Petzner, Landeshauptmann Gerhard Dörfler und Parteichef Uwe Scheuch

    Foto © Helmuth WeichselbraunKampagnenleiter Stefan Petzner, Landeshauptmann Gerhard Dörfler und Parteichef Uwe Scheuch

    Das Kärntner BZÖ setzt im Wahlkampf für die Landtagswahl am 1. März voll und ganz auf sein Regierungsteam. Auf den am Donnerstag präsentierten Plakaten sind jeweils Landeshauptmann Gerhard Dörfler, sein Vize Uwe Scheuch und Landesrat Harald Dobernig zu finden, dazu der Slogan "Garantiert" mit wechselnden Botschaften. Die Plakate sollen laut Wahlkampfleiter Stefan Petzner ab Montag affichiert werden.

    "Teamkampagne". "Wir haben die Kampagne bewusst als Teamkampagne angelegt", sagte Parteichef Scheuch, damit solle auch das "gemeinsame Fortführen des Kurses von Landeshauptmann Jörg Haider" signalisiert werden. "Wir sind die Garantieerklärung dafür, dass Kärnten auch nach dem 1. März anders bleibt", sagte Scheuch. Der Rest Österreichs sei zwischen Rot und Schwarz aufgeteilt, bis hin zu den Banken.

    Drei Wahlplakate. "Wir bleiben Kärnten treu. - Wir halten Kurs. - Wir bewahren das Gute." - So lauten die Botschaften des orangen Regierungstrios auf den Plakaten. Dörfler, Scheuch und Dobernig sind einmal im Wappensaal des Klagenfurter Landhauses zu sehen, einmal vor einem offenen Kamin in einem riesigen Wohnzimmer und einmal im Schnee auf der Koralm, selbstredend mit Seil und bergauf orientiert.

    Thema Arbeit. "Wir haben die schönste Kampagne für das beste Team", befand Dörfler. Kärnten müsse ein "selbstbewusstes Land" sein, da es im Gegensatz zu den früheren Jahren nicht mehr in der Bundesregierung vertreten sei. Inhaltlich will der Regierungschef das Thema Arbeit in den Mittelpunkt stellen, dies sei "die beste Sozialleistung".

    Bis Mitte Februar aufgehängt. Petzner wies darauf hin, dass das BZÖ keine Werbeagentur brauche, "das machen wir alles selbst". Die Kampagne sei angesichts der Situation bewusst "bodenständiger und erdiger, nicht so verspielt wie früher". Die jetzt präsentierten Plakate sollen bis Mitte Februar hängen, danach gibt es noch eine zweite Welle. Flankiert wird die Wahlwerbung von Inseraten, Kinospots und den üblichen Werbegeschenken, vom Feuerzeug über Stofflöwen bis hin zu Schlüsselanhängern und Marmeladegläsern.


    Fotoserie

    Fakten

    Ab Montag werden die BZÖ-Plakate im ganzen Land aufgestellt.

    Foto

    Foto © Helmuth Weichselbraun

    DIe obligatorischen Wahlgeschenke dürfen auch heuer nicht fehlen. Das BZÖ setzt auf StofflöwenFoto © Helmuth Weichselbraun

    Foto

    Foto © Helmuth Weichselbraun

    Landeshauptmann Gerhard Dörfler und Parteichef Uwe Scheuch wollen Seite an Seite die Wahl gewinnenFoto © Helmuth Weichselbraun

    Mehr Kärnten-Wahl

    Mehr aus dem Web

      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!