Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Steiermark-Ausgabe
  • 01. Oktober 2014 22:30 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Glänzende Blickfänge im biedermeierlichen Ambiente Verregneter Sommer, verregnete Gästebilanz Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Hermagor Nächster Artikel Glänzende Blickfänge im biedermeierlichen Ambiente Verregneter Sommer, verregnete Gästebilanz
    Zuletzt aktualisiert: 26.04.2012 um 11:51 UhrKommentare

    Freiwillige Feuerwehren übten gemeinsam

    Im April fand eine gemeinsame technische Schulung mit praktischer Übung der Feuerwehren aus St. Lorenzen im Lesachtal und Kötschach-Mauthen statt.

    Foto © FF St. Lorenzen/Lesachtal

    Die verschiedensten Automobilhersteller haben ihre Fahrzeuge in den letzten Jahrzehnten zu hoch technisierten Fortbewegungsmitteln entwickelt. Permanente Verbesserungen, unter anderem in der Fahrzeugsicherheit, haben dazu geführt, dass es weniger Verkehrstote gibt. Gleichzeitig erfordert die Rettung eingeklemmter Personen aus so ausgereiften Fahrzeugen spezielle Schulungen und Kenntnisse, um effektiv, schnell und sicher zu arbeiten.

    Gemeinsame Schulung und Übung

    Die FF St. Lorenzen/Lesachtal verfügt ebenso wie die FF Kötschach-Mauthen über ein Hydraulisches Rettungsgerät mit verschiedenstem Zubehör, das bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen zum Einsatz kommt. Aus diesem Grund entschlossen sich Kdt. OBI Gerd Guggenberger (FF St. Lorenzen/Les.) und Kdt. HBI Gerald Praster (FF Kötschach-Mauthen) eine gemeinsame technische Schulung mit praktischer Übung beim Bildungszentrum Lesachtal in St. Lorenzen zu veranstalten.

    Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch

    Ziel war es, das Zusammenspiel zwischen den beiden Feuerwehren bei einem technischen Einsatz zu optimieren und die unterschiedlichsten Erfahrungen auszutauschen. Ebenso wurde die Handhabung des Hydraulischen Rettungsgerätes wiederholt und bei praktischen Beispielen gefestigt. Die Übungsleitung wurde von HBM Klaus Lenzhofer (FF Kötschach-Mauthen), der über ein sehr fundiertes Wissen verfügt, übernommen. Die 31 Kameraden und Kameradinnen beider Feuerwehren zeigten sich sehr interessiert und nahmen mit großer Begeisterung an der wichtigen Übung teil. Im Anschluss an die gelungene Schulung gab es im St. Lorenzener Feuerwehrhaus noch für alle eine Stärkung und man nutzte die Gelegenheit, die gute Kameradschaft zwischen den beiden Feuerwehren zu pflegen.


    Mehr Hermagor

    Mehr aus dem Web

      Bezirkswetter

      • Mittwoch, 01. Oktober 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 16°C
        • Nsw.: 80%
        Regen
      • Donnerstag, 02. Oktober 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt
      • Freitag, 03. Oktober 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig

      Spendenaktion

      KLZ/Susanne Hassler

      Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:

      BKS Bank

      IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401

      BIC: BFKKAT2K

      BLZ: 17000

      Trachten in Kärnten und Osttirol

      KLZ/Josef Emhofer, KLZ/Michaela Ruggenthaler

      Ein buntes Nebeneinander von schönen Festtrachten, moderne Designerdirndln und kitschiger Diskontware prägt heute das Bild unserer Trachtenlandschaft. Wir bringen echte Trachten vor den Vorhang.



      Babys aus der Region

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus dem Bezirk

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       

      Kärntner des Tages

      Nico Dobnig: Radeln mit Gold-Wadeln
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Newsletter bestellen

      Neues auf unseren Seiten, Nachrichten und Events per E-Mail!

       

      Wien-Angebot

      Wir liefern die Regionen- Ausgabe der Kleinen Zeitung nach Wien.

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller Bezirke in Kärnten.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!