Mittelkärnten Mittelkärntner Blasmusiker konnten ordentlich punkten

22 Blasmusikervereine zeigten in Ossiach ihr Können. Fünf Vereine aus Mittelkärnten treten beim Landesfinale an.

Eisenbahner-Musikverein Stadtkapelle St. Veit an der Glan ist beim Landesfinale dabei © KK/Facebook Musikverein St. Veit
 

Das Üben hat sich für fünf Blasmusikvereine aus Mittelkärnten regelrecht ausgezahlt. Sie konnten sich bei der Regionswertung in der CMA Ossiach den Einzug in das Landesfinale am 27. Mai sichern.

Insgesamt 22 Vereine aus St. Veit, Villach und Feldkirchen traten in den verschiedensten Wertungskategorien gegeneinander an. Jeweils drei Stücke, ein Pflicht- sowie ein Selbstwahlstück und die Carinthia - Fanfare & Hymn vom Lavanttaler Komponisten Daniel Weinberger wurden in den Stufen A bis D gespielt.

 

Ossiach: Musikalischer Wettstreit: Die Bilder der Regionswertung in Ossiach

Klicken Sie sich durch die Bilder!

Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
Kärntner Blasmusikverband
1/88

Die höchsten Punkte in der niedrigsten Wertungsstufe erreichte der Musikverein St. Georgen am Längsee (Leitung: Heinz Gritzner) mit 88,33 Punkten. Mit 91,94 Punkten spielte sich der Eisenbahner-Musikverein Stadtkapelle St. Veit an der Glan unter der Leitung von Martin Kanduth und Silke Hribar in der Wertungskategorie B auf Platz eins.  Unter der musikalischen Leitung von Walter Sonnberger überzeugte die Glantaler Blasmusik Frauenstein mit 93,83 Punkten in der Stufe C. Sie erzielten somit auch die höchsten Punkte bei der Regionswertung. In der höchsten Wertungsstufe, in der Stufe D, siegte die Trachtenkapelle Ebene Reichenau (Leitung: Roman Gruber) mit 93,06 Punkten.

Polka, Walzer und Marsch

Vier Vereine zeigten auch ihr musikalisches Können beim Wettbewerb Polka, Walzer, Marsch. Mit 91,11 Punkten sicherte sich die Trachtenkapelle St. Urban (Leitung: Erich Schinegger) den Einzug ins Landesfinale.

Glantaler Blasmusik Frauenstein Foto © KK/Blasmusikverband Kärnten

Musikverein St. Georgen am Längsee Foto © KK/Blasmusikverband Kärnten

 

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.