Podiumsdiskussion in St. VeitKritischer Blick auf Abstimmungsjubiläum

„St. Veiter Tischrunde“ befasst sich mit den Plänen für die Gedenkjahre 2018-2020.

© Erwin Scheriau
 

In zwei Jahren soll Kärnten eine nachhaltige Landesausstellung auf die Beine stellen. Anlass, aber nicht das alleinige Thema, ist der 100. Jahrestag der Kärntner Volksabstimmung. Ausstellungsregion wird die ursprüngliche Abstimmungszone I sein. An mehreren Orten in Südkärnten werden vorhandene Ausstellungs- und Erlebnisziele sowie Gedenkstätten genutzt. „Wir planen für die Landesausstellung 2020 eine umfassende Darstellung der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Kärntens“, sagt Kurator Peter Fritz.

Anlässlich der geplanten Feierlichkeiten lädt die neu gegründete Plattform „St. Veiter Tischrunde“, initiiert von Josef Lausegger, ehemaliger Leiter des Volksgruppenbüros, am Montag, 19. Februar, zu einer Podiumsdiskussion in das St. Veiter Rathaus ein.

Der „Tischrunde“ gehören die Historiker Willibald Deuer, Alfred Elste und Alfred Ogris, sowie die Bürgermeister Valentin Blaschitz (Völkermarkt, SPÖ) und Hannes Mak (Gallizien, ÖVP), Oswald Oman, der Obmann der Windischen und Raiffeisen-Aufsichtsratsobmann Robert Lutschounig an.

„Es ist vorgesehen, dass 2020 die Volksabstimmung selbst kein Thema sein soll. Die 100-Jahr-Feier darf aber nicht ohne entsprechende Würdigung der damaligen Leistungen zum Erhalt der Einheit Kärntens begangen werden“, sagt Lausegger. Nicht nur die 100-Jahr-Feier, auch Minderheitenthemen sollen zur Sprache gebracht werden. Die Herzogstadt St. Veit wurde im Hinblick auf ihre historischen Verdienste um die Landeseinheit in den Jahren 1918 bis 1920 zum Mittelpunkt der „Tischrunde“ gewählt.

Politikerrunde. Moderator der Podiumsdiskussion ist Martin Stermitz, der Leiter der Abteilung für Landesgeschichte im Landesmuseum Kärnten. Der Diskussion stellen sich als Vertreter der derzeitigen sechs Landtagsparteien: Andreas Scherwitzl (SPÖ), Franz Wieser (ÖVP), Josef Lobnig (FPÖ), Heidrun Knafl (Grüne), Hartmut Prasch (Team Kärnten), Karl-Heinz Nadasdy (BZÖ).

Podiumsdiskussion

Wann? Montag, 19. Februar, 18 Uhr, im St. Veiter Rathaus
Thema? Die Gedenkjahre 2018-2020 zur Kärntner
Volksabstimmung.
Am Podium? Vertreter der Kärntner Landtagsparteien

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.