Feldkirchen Die Top 10 Geschichten des Jahres

Karitatives, Skurriles und leider auch Tragisches bekamen die Feldkirchner im abgelaufenen Jahr zu lesen. Welche Geschichten aber ganz besonders Anklang fanden, steht in unserer "Online-Hitliste".

Platz 10

Unser Jahresrückblick der in 2017 am meisten geklickten Geschichten beginnt mit einer Herzensangelegenheit. Nadine Wratschko aus Feldkirchen und zehn Kollegen haben im April einen neuen Biker-Verein gegründet, der sich für Kinder stark macht. Die "Gang" taucht auf, wenn Kinder bedroht sind.

Zum Artikel!

Simone Dragy

Platz 9

Auf Platz 9 reiht sich eine traurige Feldkirchner Geschichte: Mit nur 22 Jahren wurde Kärntens Ausnahmesportler Benjamin Rath plötzlich und viel zu früh aus dem Leben gerissen. Die Obduktion ergab, dass er eines natürlichen Todes starb.

Zum Artikel!

KK/FB

Platz 8

Auf großes Interesse der Leser stieß eine Geschichte einer Urlauberin, die auf der Hochrindl nach einem tragischen Skiunfall ums Leben kam.

Zum Artikel!

APA

Platz 7

Tracht war Trumpf - beim fünften Trachtenclubbing der Landjugend Ebene Reichenau. Die Fotoserie der Veranstaltung war vielgeklickt.

Zum Artikel!

Schusser

Platz 6

Kabarettist und Parodist und begeisterter Nockberge-Urlauber Viktor Gernot stand der Kleinen Zeitung im Sommergespräch Rede und Antwort.

Zum Artikel!

KLZ

Platz 5

Eine publikumswirksame Tradition: In Steindorf wird der Maibaum nicht am Dorfplatz, sondern im See aufgestellt.

Zum Artikel!

KK/Privat

Platz 4

Mit Dirndl, Ukulele und Gitarre hinterließ die Feldkirchnerin Tamara Kapeller bei der Jury von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) wohl einen bleibenden Eindruck. Für den Einzug in die nächste Runde reichte ihre Darbietung dennoch nicht.

Zum Artikel!

KK/RTL

Platz 3

Der Kletterwald Ossiach ist um eine Waldachterbahn reicher. Österreichs erste „Fly-Line“ sorgt für Peter-Pan-Gefühle. Redakteurin Michaela Auer hat die Attraktion getestet. Ihre Erfahrungsbericht dazu landete auf dem "Klick-Stockerl".

Zum Artikel!

Traussnig

Platz 2

Der Bezirk blieb auch 2017 nicht von Unwettern verschont. Ein solches traf den Bezirk Mitte August mit voller Wucht. Die Fotoserie dazu ist vielgeklickt.

Zum Artikel!

KK/Schusser

Platz 1

Platz Nummer eins beschäftigte nicht nur unsere Leser, sondern auch Polizei und Behörden. Es handelt sich dabei um den Bericht über einen Feldkirchner Staatsfeind, welchem von der Bezirkshauptmannschaft per Bescheid der Führerschein entzogen wurde.

Zum Artikel!

APA
1/10

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.