OssiachSo spektakulär ist eine Fahrt mit der ersten Waldachterbahn

Der Kletterwald Ossiach ist um eine Waldachterbahn reicher. Österreichs erste „Fly-Line“ sorgt für Peter-Pan-Gefühle. Wir haben die neue Attraktion im Selbstversuch getestet.

Der Flug durch den Wald ist kurvig, aber nicht schwindelerregend, lustig, aber nicht stressig © Markus Traussnig
 

Kurzer Blick nach oben auf das Rollensystem der „Fly-Line“, Griff auf den Karabiner, der mich samt Sitzgurt an der Aufhängung hält. Passt, hält, ich vertraue. Wir sind unter den ersten, die durch den Kletterwald Ossiach schweben dürfen, Fotograf Markus Traussnig gleich mal rückwärts schwebend, weil fototechnisch nötig.

Seit dieser Saison gibt es die „Fly-Line“ im Kletterwald. Sie führt durch den Wald, zwischen den Bäumen hindurch. „Das ist der Vorteil dieser Bahn, dadurch mussten wir nicht schlägern. Wir haben uns mit dem Verlauf nach den Bäumen gerichtet“, erklärt Thomas Stranner, einer der Betreiber des Parkes. Mit diesem Freizeitangebot ist Stranner in Österreich Vorreiter. In Südtirol entwickelt, gibt es dort das selbe System. „Die Südtiroler haben damit 2014 den Outdoor-Preis gewonnen“, erklärt Stranner. „Damals haben wir uns eingeklinkt.“

Ähnliche Bahnen gibt es etwa auch in den USA, aber da geraten die Besucher mit bis zu 90 Stundenkilometern Fahrtgeschwindigkeit an ihre Grenzen. In Ossiach ist etwas anderes wichtig: „Diese Bahn ist für Familien geeignet“, sagt Stranner. Ab 20 Kilogramm Körpergewicht können auch Kinder ihren Spaß damit haben. Und: In seinem Kletterwald will Stranner keinen Stress, sondern Erholung und Spaß.

Kletterwald: Erste Fly-Line Österreichs am Ossiacher See

Den Spaß haben wir auch. Auch unser Video-Experte Marko Petelin ist mit dabei. Abwärts geht’s, die erste Kurve entlockt ein entzückt-überraschtes „Huuuhuuu“. Und das zwischen zwei augenscheinlich eng stehenden Bäumen Durchzischen etwas weiter unten, geht sich glücklicherweise auch aus. Trotz einem zusätzlichen Tanz um die eigene Achse. Mittendrin erhascht: den schönen Blick auf den Ossiacher See.

Am Ende der 300 Meter langen Bahn angekommen ist klar: Super war’s. Der Fotograf grinst auch, obwohl er ob des Tanzes in der Luft auch ein paar Mal am Fotoziel vorbeischoss. Die Fahrgeschwindigkeit von rund 15 Kilometern in der Stunde garantiert, dass man in den Kurven nicht außer Kontrolle gerät. „Ein wenig schneller wird sie noch“, sagt Stranner. Die „Fly-Line“ führt über eine Schlucht, eine gute Höhe für ein prickelndes, aber immer noch stressfreies Erlebnis.

Fly-Line: Der Selbstversuch

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig

Der "Flug" durch den Wald

Markus Traussnig
1/19

Gestartet wird von einer Rampe, keiner muss also ein Klettermaxe sein und einen Baum „erobern“. Eine kleine Gehleistung ist nötig, um zur Rampe zu kommen. 42 Meter geht es durch den Wald bergauf. Ich gehe vier Mal, mit Vogelgezwitscher als Hintergrundmusik und dem Duft des Frühlings zum richtig Durchschnaufen überhaupt kein Problem.

Thomas Stranner und seine Frau Johana sind überzeugt, mit der „Fly-Line“ für ihre Besucher ein gutes, zusätzliches Angebot gefunden zu haben. „Die ersten Rückmeldungen waren sehr positiv“, ist Stranner froh. Der Kletterwald Ossiach, Partner der Kärnten Card, ist bereits geöffnet.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.