25 ° C
Graz

JUDO

Kärntner legten alle Gegner auf die Matte

Zwei Kärntner räumten bei Judo Kata Staatsmeisterschaften in Feldkirchen ab. Wolfgang Kovacic/Josef Neibersch holten sich Gold.

 
Eine Stecknadel hätte man in der Sporthalle Feldkirchen fallen hören können. Judo Kata war angesagt. Dabei geht es nicht um packende Zweikämpfe auf der Matte und begeisternde Fans auf den Rängen, sondern präzise Technik und synchrone Performance von eingespielten Zweierteams. Erst am Ende jeder Präsentation darf geklatscht werden.

Elite. Mit der Pflicht beim Eiskunstlauf könnte man Kata wohl am ehesten vergeichen. Beim Judo wird erst ab dem schwarzen Gürtel mit diesen Schaukämpfen begonnen, es ist sozusagen der Elite vorbehalten und in Japan die höchste Stufe des Judo. "Die Richter bewerten alles, angefangen von der Handhaltung bis hin zur korrekten Ausführung der einzelnen Griffe und Wurftechniken", erklärt Sigbald Mayer, Ehrenobmann des Judoclubs Treffen, der diese Titelkämpfe durchgeführt hat. 2012 in London wird Kata auch olympisch.

Titel für Bleiburg. Für den Laien ist Kata mit Sicherheit schwer zu verstehen oder gar sind Fehler der einzelnen Teams für das ungeschulte Auge auszumachen. Das Ergebnis spricht dann doch eine klare Sprache - in diesem Fall für Kärnten. Wolfgang Kovacic/Josef Neibersch aus Bleiburg holten sich im Finale mit einer - so sagen die Experten - eindrucksvollen Vorstellung den Titel im Nage No Kata.
Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.